Confessions of a shoe addict

5/30/2015

Mein Name ist Anna und ich bin shoppingsüchtig - besser gesagt süchtig nach Schuhen. In jeder von uns steckt eine kleine Carrie und in einem Punkt stimme ich ihr vollkommen zu: Schuhe sind wie Drogen. Ich muss gestehen, dass diese Hassliebe bereits mit fünf Jahren anfing, als ich in Mamas 90er Jahre-Plateau-Sandalen durch die Wohnung stolperte. Meine ersten Heels bekam ich dann mit sechs Jahren: wunderschöne Plastik-Barbie-Schuhe, die ich natürlich nur in der Wohnung zum Spielen tragen konnte.

Mit 14 legte ich mir dann endlich meine ersten eigenen, richtigen High Heels (nicht wirklich high) zu. Ich war Stammgast bei Deichmann und hätte mir am liebsten alle nuttigen Absatzschuhe gekauft, die ich in die Finger bekam. Ich glaube im zarten Alter von 16-18, und in einer extremen Wachstumsphase, hatte meine Absatz-Trage-Rate den Höchststand erreicht. Diesem Umstand verdanke ich zahlreiche Feinde und extrem verkürzte Wadenmuskeln, wodurch ich nicht mal meine Zehen berühren kann, wenn ich mich bücke. Deswegen übrigens "Hass"liebe.

Dann kam eine Umbruchphase, die sehr schwierig für meinen Geldbeutel, und noch schwieriger für mein Gewissen war. Ich verbrachte wahnsinnig viel Zeit bei ebay, auf Blogs und ich schaute mir Zeitschriften an und es gab sooo viele Schuhe, die ich so lange unbedingt brauchte, bis ich sie mir kaufte. Allerdings war mein Stil nun etwas gemäßigter und ich ging kaum noch mit Absätzen zur Schule bzw. später zur Uni. Das hieß: ganz viele Schuhe, aber zu wenig Anlässe zum Tragen. Das war eine schlimme Erkenntnis. Und da ich nicht ganz so dumm bin wie ich aussehe, mäßigte ich abrupt meinen Blog- und Zeitschriftenkonsum, und damit auch erfolgreich meinen Einkaufswahn.

Ein paar Jährchen gingen ohne nennenswerte Rückfälle ins Land. Doch dann startete ich meinen eigenen Blog... Ich war eigentlich an dem Punkt, an welchem ich wirklich vor dem Kauf überlege, ob ich die Schuhe brauche (eigentlich eine überflüssige Frage - NATÜRLICH!) und ob ich sie auch wirklich anziehen werde. Durch den Blog bin allerdings etwas in alte Muster gefallen - ich sehe so viel schöne Fußbekleidung bei anderen Bloggerinnen und manchmal muss ich sie einfach nachkaufen. "Anfixen" nennt man das so schön.

Richtig bereut habe ich einen Schuhkauf selten - ich hatte letztes Jahr zwei richtige Fehlkäufe, die man aber gut bei Kleiderkreisel loswerden könnte, wenn ich nicht so faul wäre. Abgesehen davon glaube ich, dass jeder Schuh irgendwann seinen großen Auftritt hat, weshalb ich mich nur schwer von ihnen trennen kann. Aber wenn man ein Paar im Schrank stehen hat, wozu man gar keine passende Kleidung besitzt oder welche einfach nicht so bequem sind, wie ein ähnliches Paar, dann sollte man Abschied nehmen. Also lautet mein Vorsatz: aussortieren.

Was ist das Schöne am Aussortieren? Es ist wieder Platz für neue Sachen. Bei mir stimmt die Reihenfolge nicht ganz, weswegen ich noch nicht die aussortierten, dafür aber die neuen Schühchen zeigen kann. Ich glaube, ich bin dann für dieses Jahr auch durch mit Sommerschuhen :)

Diese wunderschönen Pumps stehen seit ein paar Tagen bei mir und ich befürchte, dass es "Sie-sehen-so-süß-aus-aber-sind-so-unbequem-dass-ich-sie-nur-drei-mal-trage"-Schuhe sind. Man könnte sie auch als Sitz-Schuhe bezeichnen, weil man damit nicht sehr mobil ist. Aber ansonsten perfekt, oder? Sie sind übrigens von H&M und anscheinend sehr begehrt (Klick) - der Shop füllt extrem früh am Morgen auf  und ich musste mir den Wecker stellen :D


Ich liebe spitze Ballerinas und ich liebe alles, was mit lace-up zu tun hat. Ich suche schon lange nach hübschen, schwarzen Ballerinas, vor allem seit ich bei Instagram (@sincerelyjules) ein ähnliches Paar schon sehr lange anschmachte. Deswegen kam ich an diesem Paar von Topshop (Klick) nicht vorbei. Ich habe sie sogar mit 20% Studentenrabatt bekommen - megatolle Aktion (normal sind 10%).


Über diese bequemen Sommersandalen bin ich fast am glücklichsten. Ich habe schon lange die Gladiator Sandalen von Zara angeschmachtet, aber 100€ sind mir einfach zu teuer. Deswegen habe ich mich so über dieses Paar von Mango (Klick) gefreut, weil das Hochbinden einen ähnlichen Effekt bringt und sie tatsächlich nur 19,99€ gekostet haben.

Nun zu DEN Sommerschuhen - zumindest wenn es nach mir geht. Ich wette, sie sind total bequem und sie passen definitiv perfekt zu braunen Beinen, Kleidchen usw. Leider sind sie bei nelly.com (Klick) ausverkauft und obwohl ich schon viele ähnliche Paare entdeckt habe, möchte ich genau die haben, weil ich an den anderen immer etwas auszusetzen habe. Ich bin aber zuversichtlich :)











FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




Besuch beim Schönheitsdoc = glücklich sein?

5/24/2015

Seit ich in Düsseldorf lebe und hier nahezu keine weibliche Person kennengelernt habe, bei der nicht Silikon, Botox oder Hyaluron im Körper verarbeitet sind, dachte ich mir manchmal, wie krank doch diese Welt ist. Ich gehöre zwar selbst zu besagten Personen, aber ich fand es irgendwie erschreckend, dass es hier unnormal ist, wenn man komplett naturbelassen  ist - ich kannte das eher andersrum. Nach meinem letzten Besuch beim Schönheitsdoc, hatte ich aber eine kleine Erkenntnis und alle Gedanken in diese Richtung sind verflogen. Wirklich. Ich habe mir meine Nasolabialfalten mit Hyaluron unterspritzen lassen, und ich bin einfach nur glücklich. Jedes mal, wenn ich in den Spiegel schaue, verspüre ich dieses Hochgefühl und ich frage mich, wie irgendjemand etwas dagegen sagen kann, wenn man etwas tut, was einfach nur Freude bringt.


Ich beeinträchtige niemanden damit, die Auswirkungen betreffen nur mich und für die Wirtschaft ist es ebenfalls gut - warum ist alles, was mit Schönheitseingriffen zu tun hat, irgendwie negativ behaftet? Ich weiß zwar, dass dieses positive Gefühl, wenn ich in den Spiegel schaue irgendwann verfliegt, was aber nicht heißt, dass ich unglücklich bin. Und was macht schon dauerhaft glücklich - man gewöhnt sich an alles... Ich möchte jetzt keinen allgemeinen Artikel über den Schönheitswahn und Beauty OPs schreiben, weil das Thema einfach so abgedroschen ist. Die Schlussfolgerung ist auch meist die selbe: Wenn es glücklich macht, sollte es jedem selbst überlassen bleiben.


Deswegen zeige ich euch mein Vorher-nachher-Bild, was leider in wahnsinnig schlechter Qualität, aber dafür komplett unbearbeitet ist. Ich finde das Ergebnis so toll und würde es jederzeit wieder machen. Ich war in der S-thetic Clinic in Düsseldorf, und der Arzt war Dr. Fatemi. Für 350€ habe ich 1ml Juvéderm Ultra 3 in die Nasolabialfalte gespritzt bekommen. Letztes mal hat es über sechs Monate gehalten und man sagt, dass die Haltbarkeit mit jedem Mal länger wird. Die Schmerzen sind nicht der Rede wert und man ist direkt danach wieder gesellschaftsfähig - vielleicht, weil ich vorher und nachher ein paar Minuten kühlen musste. Ich hatte allerdings am nächsten Tag auf der rechten Seite einen kleinen blauen Fleck, den ich aber leicht abdecken konnte.

Ich wollte das wirklich schon ewig machen lassen und wenn man etwas seit Monaten nicht aus dem Kopf bekommt, dann hat das wahrscheinlich einen Grund. Ich möchte jetzt nicht dazu aufrufen, jeden scheinbaren Makel direkt beseitigen zu lassen, aber man sollte immer das machen, was man für richtig hält. Für viele scheint mein "Eingriff" nicht notwendig zu sein, aber mich macht das Ergebnis so glücklich, dass ich keine Sekunde an der Notwendigkeit zweifle.












FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




Random Stuff: Outfit, Squat Challenge und neue Haarfarbe

5/21/2015



Wie ihr bereits in meinem letzten Post und dem dazugehörigen Video sehen konntet, habe ich mir die Haare selbst gefärbt. Mittlerweile habe ich die Prozedur noch einmal wiederholt, und die Farbe mehr in die Längen gezogen. Ich habe dieses mal mittelblond von Poly Color (Schwarzkopf) benutzt, und auch hier noch mal eine 100% Empfehlung zu diesem Produkt. Die Farbe wird genau so, wie sie auf der Verpackung zu sehen ist und das erlebt man wahrlich selten, wenn man hellblonde Haare dunkler färbt. Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis, welches ihr oben seht. Meine Haare glänzen richtig und ich kann sie nun für längere Zeit vor der Blondierung verschonen - was will man mehr.

Außerdem habe ich mich nun endlich mal an die Squat Challenge gewagt, weil mir mein Po einfach zu flach ist. Kniebeugen sind außerdem unfassbar gut für den gesamten Körper - wenn man nur eine Übung am Tag macht, dann sollten es Kniebeugen sein. Leider kann man dabei viele Fehler machen und auch ich habe die vor ein paar Jahren falsch gemacht und wurde direkt mit Knieschmerzen bestraft. Man kann sich natürlich Tutorials anschauen, aber mir hat der Tipp von meinem Freund extrem geholfen: Stellt euch einfach vor, ihr würdet den Boden mit euren Füßen auseinander reißen, während ihr die Kniebeugen macht. Dadurch gehen die Knie automatisch nach außen und man führt die Übung sehr sauber aus. Ich werde auf jeden Fall Vorher-/Nacher-Bilder zeigen, wenn die 30 Tage um sind. Jetzt gibt es erst einmal nur verschwommene Eindrücke :D  


Zum Schluss habe ich noch ein chilliges Uni-Outfit. Was anderes als casual gibt es gerade nicht, weil das Wetter mich eher demotiviert. Ich bin sogar schon wieder erkältet, weil es in Düsseldorf entweder sehr kühl oder unfassbar stürmisch ist. Kommt noch jemand aus der Region und kann mir das bestätigen? Es fühlt sich so an, als läge Düsseldorf am Meer. Zum Glück trage ich kaum noch Extensions - die würden kaum unsichtbar bleiben.

Aber ich möchte nicht jammern, denn bald steht das lange Wochenende an und ich müsste eigentlich ein paar Videos schneiden und arbeiten, aber ich habe meine Familie in Leipzig ewig nicht mehr besucht, deswegen nehme ich mir "frei" :D Da der Freund von meiner Mama ein ganz toller Fotograf ist, werde ich wohl ein paar Fotos mit ihm schießen. Keine Outfit Fotos, sondern einfach in schöner Umgebung/Licht/etc. Wenn euch dir Ergebnisse interessieren, kann ich gern ein paar auf meinen Blog veröffentlichen. Ich schaue mir so etwas wahnsinnig gern an - in meinem Instagram Feed sieht man sehr viele leicht bekleidete Mädels haha.

Dies ist übrigens mein erster Post, den ich in der Uni geschrieben und veröffentlicht habe. Ich habe mir schon sehr oft vorgenommen, in den Pausen an meinem Blog zu arbeiten, aber es ist einfach nervig, dass man nirgendwo allein ist und immer irgendjemand Gelangweiltes über meine Schulter schaut. Mich stört es total, wenn jemand mit liest, während ich schreibe, geht es euch auch so? Ich hoffe sehr, dass ihr auch schöne Pläne für das Wochenende habt, das Wetter soll ja super werden - endlich :)


Pullover - Gina Tricot
Hose - Gina Tricot









FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM



Mein erstes Video: DIY Soft Ombré

5/10/2015


Um ehrlich zu sein: das ist mein viertes Video. Ich habe tatsächlich schon vier Videos aufgenommen, geschnitten und fand sie dann so schrecklich, dass ich sie einfach nicht veröffentlicht habe. Irgendwie habe ich unfassbare Hemmungen davor, weil ein Video wirklich nichts verbirgt und, wie ich finde, irgendwie angreifbarer macht. Wenn mich jemand aufgrund meiner Bilder und Texte auf meinem Blog kritisiert, kann man sich immer noch einreden, dass das alles nicht real ist - aber ein Video? Realer geht es kaum, außerhalb der realen Welt.
Ich hatte das damals auch, als ich meinen Blog veröffentlicht habe, weil es einfach eine Angriffsfläche bietet, wenn man Informationen von sich preisgibt. Mittlerweile verschwende ich keinen Gedanken mehr daran, und ich hoffe sehr, dass das auch irgendwann bei den Videos der Fall ist. Ich bin trotzdem offen für konstruktive Kritik, dabei geht es mir erst einmal nicht um den Inhalt, sondern um technische oder persönlichen Dinge. Leider habe ich kein anderes helles Zimmer, außer unsere Küche, un dich habe verzweifelt probiert, dieses Kühlschrank Summen weg zubekommen - ohne Erfolg. Trotzdem viel Spaß beim Anschauen :)









FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




Outfit || Soll ich mich verstellen?

5/07/2015


Alle Menschen sind unterschiedlich, jeder Mensch ist ein Individuum, aber ich kann jeden von ihnen in eine von lediglich zwei Gruppen einordnen. Auf der einen Seite sind die, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin und auf der anderen jene, mit denen es einfach nicht "funkt". Mir ist schon in jungen Jahren aufgefallen, dass letztere mehr als deutlich überwiegen, aber das ist doch bei jedem so, oder?

Naja, nicht ganz. Da gibt es noch diese "Everybody´s Darling"-Typen, die überall gut ankommen und mehr oder weniger darum bemüht sind, bei jedem einen guten Eindruck zu hinterlassen. Aber die fand ich schon immer ziemlich bemitleidenswert, oder bin ich doch bloß neidisch? Denn ich komme eher weniger gut an, ich bin nicht witzig und ich bin definitiv kein Sympathieträger. Wenn es dann mal passiert, dass ich mich mit jemanden sehr gut verstehe, dann entsteht eine richtige Freundschaft und im anderen Fall entsteht - nichts.

Ich habe keine "Bekannten", mit denen ich mich ab und an treffe und das möchte ich eigentlich auch gar nicht. Zu oberflächliche Beziehungen interessieren mich einfach nicht. Das hat leider zur Folge, dass ich viele Leute kennen lerne, es aber sehr oft nicht so recht passen mag und deswegen stehe ich ohne richtige Freunde da. Die Fragen, die ich mir in letzter Zeit oft stelle, sind: Soll ich etwas an mir ändern, damit ich sympathischer wirke? Soll ich toleranter sein, wenn es um die Auswahl meiner Freunde geht? Soll ich mich verstellen? 

Eigentlich ist meine Meinung seit jeher, dass man nicht darauf schauen sollte, wie die anderen es anstellen, sondern ich finde mich einfach mit meiner Situation ab und komme auch so gut durchs Leben. Es ist tatsächlich so, dass ich glücklich bin, aber man möchte ja immer alles... Mein Freund zeigt mir sehr eindrucksvoll, was es heißt, wenn jeder dich mag, du überall gern gesehen und beliebt bist, du sehr viele flüchtige Bekannte hast und dadurch zahlreiche Vorteile genießen darfst. Er war es auch, welcher mir eine neue Denkweise eröffnet hat, als ich immer wieder darauf bestand, dass ich seine kommunikativen Eigenschaften nicht bräuchte: "Es ist einfach schön, es zu können und dann anzuwenden, wenn man will."

Am Anfang habe ich mich noch dagegen gewehrt, aber da es ja tatsächlich nur Vorteile zu scheinen bringt, wenn man mit allen Menschen gut auskommt, habe ich mich etwas dafür geöffnet. Doch immer wenn ich einen Vorstoß wagte, ging das total nach hinten los, immer wenn ich dachte: "Wow, mit der könnte es wirklich passen.", wurde ich enttäuscht - ich kann es anscheinend einfach nicht. Mittlerweile bin ich wieder in alte Muster verfallen und denke, dass ich nun mal so bin und alles andere wäre nur aufgesetzt. Aber ihr merkt, irgendwie lässt es mich nicht los und ich bin hin- und hergerissen.

Wie sieht es bei euch aus: Habt ihr schon einmal an euch gearbeitet, um besser anzukommen? Betrachtet ihr es als "verstellen", wenn man grundlegende Eigenschaften ändert/versteckt?

Weißes Top - H&M
Strick Top - Forever 21
Hose - Only















FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




Forever 21 und H&M Haul

5/05/2015

Man merkt bei mir deutlich: Es ist Monatsanfang und das heißt, dass Konto ist voll... Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich nicht sehr verantwortungsbewusst mit Geld umgehe, denn ich kaufe schon immer die Dinge, die ich benötige oder die mir gefallen, ohne großartig zu planen. Wenn dann am Ende des Monats kein Geld mehr da war, gab es eben eine Woche nur noch Nudeln auf dem Teller. Durch meinen Freund muss ich glücklicherweise nicht mehr hungern, wenn ich wieder einmal über die Stränge geschlagen habe, allerdings stört mich mein verantwortungsloses Verhalten sehr - sparen ist für mich ein Fremdwort.

Aus diesem Grund habe ich mir vor ein paar Monaten ein zweites Konto eingerichtet und lege jeden Monatsanfang eine bestimmt Summe weg. Dieses Geld fehlt mir gar nicht, denn wenn ich es nicht direkt sehe, passe sich meine Ausgaben auf einmal automatisch an. Es gibt so viele Dinge auf meiner Wishlist, für die es sich zu Sparen lohnt und es ist ein tolles Gefühl, ein kleines "Polster" zu haben. Ich werde anscheinend langsam erwachsen :D, obwohl Forever 21 nicht ganz dazu passt. 

Ich bin so unendlich froh über den neuen Store in Düsseldorf  - er hat 4 (!!!) Etagen und ich war da glücklicherweise nicht lang drin, weil ich sonst alles gekauft hätte. Überall Fransen, Spitze, durchsichtige Stoffe und ganz viel Hippie. Das ist genau das, was ich liebe. Und da H&M auf dem Weg lag, habe ich da auch noch zwei Teile mitgenommen. Der Nagellack am Ende ist gerade mein absoluter Liebling. Allgemein Orange-Töne finde ich gerade richtig schön - meine Sommer-Vorfreude könnte nicht höher sein. Entschuldigt bitte die Umkleide-Bilder, aber ich sehe die Teile immer ganz gern angezogen.


Forever 21


16,50€
22€
15€
7,50€
16,50€
3€ - 4€ - 6,50€

H&M 


14,90€
4,90€

dm









FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




Douglas Bestellung || Update

5/03/2015


Ich wollte mich kurz melden und ein kleines Update von mir geben... Da ich mir schon lang ein paar Mac Lippenstifte zulegen wollte, habe ich das nun endlich über den Douglas Online Shop getan. Es sind tatsächlich vier geworden: zwei Matte (Velvet Teddy - dunkles Nude, Ruby Woo - Rot) und zwei Cremesheen Lipsticks (Creme Cup - Altrosa, Creme d'nude - Nude). Außerdem habe ich mir eine Naked Basics Palette ausgesucht und einen originalen Beautyblender. Der Rest sind komplett Proben und Geschenke - echt toll. Auf der Website von Frau Shopping sind übrigens immer aktuelle Geschenkcodes, womit euer Paket auch so prall gefüllt sein wird :).

Ich muss sagen, dass ich nicht mit all meinen bestellten Produkten zufrieden bin, aber ich möchte über den Beautyblender, die Lippenstifte und Palette noch gesondert berichten. Eins der Teile, welches ich wirklich liebe, habe ich doppelt bestellt und möchte es bald auf meinem Blog verlosen, darauf könnt ihr euch schon einmal freuen - ich bin auf jeden Fall schon aufgeregt deswegen :).


Ich verrate euch noch einen Tipp: Ihr könnt diese tollen Adidas Superstars für nur 50 € bekommen - bei diesem Preis konnte ich einfach nicht nein sagen. Ich fand sie ja erst nicht so hübsch, aber mittlerweile liebe ich sie. Ich habe sie von Zalando: Adidas Superstars. Wenn man da den Newsletter abonniert, bekommt man 5 € Rabatt und zahlt tatsächlich nur 50 €. Obwohl sie gerade wieder fast ausverkauft sind, werden sie noch ab und an aufgefüllt. Das habe ich diese Woche selbst beobachtet - vielleicht ergattert ihr ja noch ein Paar :).


Noch zwei weitere kleine Sachen: Ich habe etwas mit meinen Haaren herumexperimentiert und mir ist tatsächlich ein schönes Ombré gelungen - alleine zu Hause. Dazu habe ich direkt ein Video gedreht, aber ich konnte es noch nicht hochladen. Dieses Wochenende waren wir nämlich komplett von früh bis abends auf einem Mind Control Seminar. Das ist die zweite Sache und darüber möchte ich auch etwas berichten, weil es so unfassbar interessant, hilfreich und inspirierend ist. Ich hoffe sehr, dass euch das alles interessiert.










FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM