Der Kampf gegen unreine Haut

3/15/2015

Eigentlich wollte ich nie über das Thema schreiben, weil ich es so leid bin und gar keine Energie in diese Sache stecken möchte. Aber es ist ja allgegenwärtig - jeder Blick in den Spiegel konfrontiert mich aufs Neue, weshalb ich das jetzt einfach mal loswerden wollte.

Im Gegensatz zu vielen Leidensgenossen, fingen meine Hautprobleme nach der Pubertät an, also mit 18/19 Jahren. Mit Hautproblemen meine ich Pickel im Gesicht und Unreinheiten in der T-Zone. Es ist keine schlimme Akne, aber doch sehr lästig: Ich kann nie komplett ungeschminkt aus dem Haus gehen, weil ich mindestens die Pickel etwas abdecke. Es wirkt sich natürlich auch auf die Psyche aus - am Anfang meiner Beziehung wollte ich meinem Freund nie direkt ins Gesicht gucken, damit er das alles nicht sieht. 

Ich habe es nie wirklich in den Griff bekommen, es wurde lediglich manchmal besser, aber auch oft schlechter und in letzter Zeit war es so schlimm wie nie zuvor. Natürlich habe ich schon gefühlte 1000 Dinge probiert, aber nichts wirkte auf Dauer. Am Anfang habe ich sämtliche Drogerieprodukte getestet, wobei manche tatsächlich geholfen haben, allerdings nur für eine beschränkte Zeit. Dann bin ich weiter zu den teureren Apotheken Produkten, aber auch da blieb der langanhaltende Erfolg aus. Ich verzichtete komplett auf Make up, ging ins Solarium und probierte noch so viel aus, aber der Hautarzt-Besuch blieb nicht aus. 

Der Arzt wirkte nicht besonders interessiert, aber von dem bekam ich eine Créme, die fürchterlich auf dem Gesicht brannte, dabei aber tatsächlich geholfen hat - ich habe sie letztes Jahr ein halbes Jahr benutzt und hatte nur noch selten Pickel im Gesicht (Skinoren heißt die übrigens), aber die Unreinheiten gingen nicht weg und irgendwie hatte ich auch ein schlechtes Gefühl dabei. Nach ein paar Monaten der Nutzung und fast pickellosem Gesicht suchte sich mein Körper ein anderes Ventil und Tada: Plötzlich hatte ich den Mist im Dekolletee, an den Oberarmen und am oberen Rücken - bis heute übrigens. 

Ich setzte die Créme ab und meine Haut blühte nach einigen Wochen fürchterlich auf, es war so schrecklich... Dann kam Neujahr und ich nahm mir vor, komplett auf Süßes und Milchprodukte zu verzichten. Soll ich euch etwas sagen? Ich habe drei Wochen durchgehalten und meine Haut war viiiiel besser. Das ist für mich keine gute Nachricht, weil ich festgestellt habe, dass das einfach zu viel Verzicht ist. Man kann kaum am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, ohne diese Dinge zu sich zu nehmen, außerdem liebe ich Käse so abgöttisch, dass ich verzweifelt nach einer anderen Lösung suchte. 

Zusammenfassend verhält sich mein Körper eigentlich ganz logisch: Wenn ich Müll esse, bekomme ich Pickel im Gesicht - klar, mein Körper entgiftet über die Haut und dabei vorrangig über das Gesicht. Wenn ich dieses "zucréme" und dieser Kanal für den Körper verschlossen bleibt, sucht er sich anscheinend einfach das nächstgelegene Areal, das heißt Dekolletee, Schultern und der obere Rücken. Ich brauche also offensichtlich etwas, was meinem Körper beim Entgiften hilft.

Auf diese Idee war ich schon vor zwei Jahren gekommen, weshalb ich da eine Entgiftungskur vom Heilpraktiker gemacht habe. Die Erfahrungen waren super - ich hatte dadurch reine Haut, was auch einige Monate anhielt. Warum habe ich das nicht schon eher wiederholt? Ich hatte die hohen Kosten von damals im Kopf, weshalb ich diese Lösung immer wieder aufschob, aber als das Problem meinen Körper befiel, waren mir die Kosten egal. Glücklicherweise habe ich auch festgestellt, dass man die Produkte im Internet viel günstiger bekommt als in der Apotheke und das man sich den Besuch beim Heilpraktiker auch sparen kann, weil die Anleitung (http://www.gesund-heilfasten.de/phoenix_entgiftung.html) frei zugänglich ist - damit bin ich bei ca. 70€.

Diese Kur dauert 45 Tage und ich mache sie jetzt seit drei Wochen, allerdings weiß ich von damals, dass es einen Monat gedauert hat, bis man Ergebnisse gesehen hat. Trotzdem wird meine Hautbild jetzt schon viel besser. Alles heilt ab und ist nicht mehr so ölig. Ich glaube, dass liegt zusätzlich an dem anderen tollen Produkt, was ich euch hiermit empfehlen möchte und welches der eigentliche Grund war, warum ich diesen Post verfasst habe.


Ich bin durch Amazon auf die Aleppo Seife (Klick) gekommen, als ich mich durch diverse Anti-Pickel-Fluids geklickt habe. Ich recherchierte etwas und fand nur Gutes im Internet. Sogar einen positiven Artikel von Frau Shopping (Klick) habe ich entdeckt und ihre Meinung bedeutet mir echt etwas :) Also direkt bestellt: Ich habe die mit 40% Lorbeeröl und 60% Olivenöl, weil sie gut gegen unreine Haut helfen soll. Bei trockener und sensibler Haut sollte man den Lorbeeranteil senken. 


Nun benutze ich sie seit einer Woche morgens und abends. Ich wollte eigentlich länger mit dem Review warten, aber ich bin jetzt schon überzeugt. Meine Haut ist viiiel besser, total weich und alles heilt ab. Nachdem man die Seife abgewaschen hat, ist die Haut richtig quietschig. Manchmal (komischerweise nicht immer?) spannt sie auch, dann mache ich mir dieses Gel von Hildegard Braukmann auf die Haut, um sie nicht zu beschweren. Aber das ist sicher austauschbar - ich wollte etwas, was ein bisschen Feuchtigkeit spendet, aber keine Pickel begünstigt.


Mein Vorher-Nachher-Bild ist nicht besonders toll... Vor allem, weil ich mich mit der Vorher-Haut nie in so hellem Licht fotografiert habe, aber vielleicht kann man das Ausmaß erahnen. Auf der rechten Seite habe ich wirklich nichts bearbeitet! Man sieht noch ein paar Rötungen, wo früher Entzündungen unter der Haut waren, aber das heilt alles super ab. Ich habe natürlich immer noch Mitesser und große Poren, aber ich benutze die Seife erst eine Woche und ich erwarte auch keine Wunder. Keine Pickel mehr würden mich schon seeehr glücklich machen :)


Natürlich ist jede Haut unterschiedlich, aber wenn ihr vielleicht ähnliche Probleme habt, ist die Aleppo Seife definitiv einen Versuch wert - sie ist ja auch nicht teuer (8 €). Vor allem, wenn man das mit den ganzen unnötigen Anti-Pickel-Produkten aufrechnet... Sie riecht übrigens etwas gewöhnungsbedürftig, nach Kuhstall irgendwie, aber man verbindet ja etwas Positives damit :D Ich bin jetzt total auf Seifen hängen geblieben und werde mir noch eine für den Körper holen, die etwas besser riecht. Es gibt auch welche mit Shea- und Kakaobutter usw. - also Sachen, die lecker riechen :D Außerdem gibt es auch spezielle Haarseifen, die rückfettend wirken und somit fettige Haare verhindern sollen (Klick). Ich hoffe, der Post war trotz des langen Textes informativ und vielleicht hilft er jemandem :)









FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




18 Kommentare

  1. oh man, ich verstehe dich nur zu gut.
    bei mir hilft eigtl immer nur die pille so richtig gegen die akne :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat sie damals bei mir auch, aber die Nebenwirkungen waren zu krass...

      Löschen
  2. Du Arme. Ich hoffe, dass du das Problem bald in den Griff bekommst. Wenn nichts hilft ist das echt frustrierend.

    AntwortenLöschen
  3. hach baby, das ist echt doof. hatte auch ne zeit lang schlimme akne (später aknenarben) am unterm Ohr und selbst wenn die Stelle mega unauffällig war, habe ich mega drunter gelitten und bei mir half wirklich niiiiiiiiiiichts außer ein Pillenwechsel. Ich glaube da kann man sich echt dumm und dämlich cremen, schließlich dringen cremes nicht in jede hautschicht sondern nur in die oberste und bekämpft daher nicht die ursache von akne. ich würde sagen: solange pille wechseln, bis die haut klar ist. klar haben pillen nebenwirkungen aber ich persönlich habe lieber übelkeit, brustschmerzen und launenschwankungen ab und zu als mich mit akne rumzuquälen :( viel glück süße :*

    xx www.fashionanddrinks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, die Pille hat bei mir auch reine Haut gemacht - aber damit ist ja definitiv nicht die Ursache bekämpft, denn das ist ja keine natürlicher Zustand, wenn man Hormone nimmt. Mit der Pille gaukelst du deinem Körper ja quasi eine Schwangerschaft vor und das kann ja irgendwie auch nicht die Lösung sein, davon mal abgesehen, dass ich dadurch Depressionen bekommen habe...

      Löschen
    2. Mir ist das um ehrlich zu sein egal, mir ist meine Haut da wichtiger und meinr figur, denn die pille regt mein stoffwechsel an. Klar habe ich auch mega nebenwirkungen aber das ist es mir wirklich wert. Man muss es für sich entscheiden.

      Löschen
  4. Ich hatte von 14-17 Jahren Akne und bei mir hat auch rein gar nichts geholfen, Hautarzt, Kosmetikerin, Drogerie Produkte, Ich hatte alles versucht! Erst als Ich regelmäßig unter die Sonnenbank gegangen bin & die Pille genommen habe hat sich mein Hautbild verbessert & Ich habe nur noch vereinzelt mal ein Pickel! Trotsdem habe Ich wegen der Akne damals Pickemale & große Poren! Kann dich also total verstehen, gehe auch nie ungeschminkt raus & am Anfang der Beziehung habe Ich immer mit Make Up geschlafen damit mein Freund das nicht sieht :-D Zum Glück ist es heute besser & Pickem auf dem Rücken usw hatte Ich zum Glück nie! Die seife ist aber eine super Idee, Ich glaube die werde Ich mir zulegen :-)

    LG :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, die Pille hilft leider wirklich, aber ich vetrage sie nicht :(

      Löschen
  5. Ich hatte es mit 10 und ging zum guten Glück wider weg. Ich habe immer noch Narben an meiner Stirn. Ich drücke dir die Daumen dass es nicht schlimmer sondern besser wird.
    Liebste Grüsse
    Lyss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, ich glaube, dass ich noch keine schlimmen Narben habe...

      Löschen
  6. Man muss nicht komplett und so drastisch auf Käse verzichten oder Käse mit Vollgas in sich hinein stopfen. Ich bin nun seit längerem Vegetarierin und esse gar keinen Käse. Ich habe NIE Probleme damit in der Gesellschaft. Und dieser Trend, dass alle auf den Healthy Hype so abgehen, nervt mich zwar, aber man kann sich das sehr zu Nutze machen. Man kann sich heute sehr gut als Vegetarier oder ähnliches in der Gesellschaft bewegen. Auch bleibt in deinem Falle auf Dauer ein Arzt, wo du dich gut aufgehoben fühlst sehr von Vorteil. Jemand, der dich begleitet. Die Aleppo Seife benutze ich nun schon seit über einem Jahr und muss zwischendurch pausieren. Denn sie trocknet auf Dauer meine Haut aus und meine Poren bekommen sozusagen größere Krater. Am Ende hilft tatsächlich die Pille. Irgendeine Pille ist immer dabei, die sogar deine Hormone wirklich in eine Pickelfreie Zone lenkt und sogar andere, begleitende Nebenwirkungen unterbindet. Und bei aller Liebe und Empathie, das ist kein Beinbruch und man muss da einfach Geduld haben und sich wirklich von Drogerieartikeln fernhalten. Wir alle haben irgendwas, und diese Sicht ist sehr wichtig. Wenn man nur sich selbst sieht und sich vertieft, dann wird das wirklich ein Killer was die Lebensqualität angeht. Das hat auch nichts mit Ansprüchen zu tun. Optimismus ist ein toller Begleiter, denn seien wir mal ehrlich, wenn der Verzicht auf Käse hilft, und man weiss wofür, dann kann man den ohne Aufopferung runterschrauben, weil man weiss wofür :)
    Ich drücke dir ganz toll die Daumen mit der Aleppo Seife und das deine Sicht da viel Optimistischer wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte das Gefühl, dass es nur hilft, wenn ich komplett verzichte. Weil ich langsam wieder angefangen habe und die Haut direkt schlechter wurde. So gut klappt das nicht, wenn man ständig essen geht oder eingeladen ist - ich finde es einfach unhöflich, wenn man ständig eine Extrawurst braucht. Und von Ärzten halte ich nicht so viel, was macht der denn schon? Irgendwelchen Chemie Müll verschreiben, der doch auch nur das Problem übertüncht...
      Mit dem Austrocknen ist bei mir auch. Ich werde mir noch eine mit mehr Olivenöl bestellen, weil sie echt gut hilft.
      Die Pille hat bei mir super geholfen, jede von den hunderten, die ich probiert habe, weil die Nebenwirkungen zu krass sind. Ich schwöre dir, die Nebenwirkungen waren die fehlenden Pickel 100% nicht wert. Ich bin nun sehr optimistisch, weil ich ein sehr gutes Gefühl bei den Produkten aus dem Post habe :) Danke für deine Worte.

      Löschen
  7. Wenn ich viel Süßes esse bekomme ich auch Pickel im Gesicht. Das ist totaler Mist.
    Das Vorher Nachher Bild finde ich super, ich erkenne da deutlich einen Unterschied.
    Ich hatte zum Glück nie das Problem mit Akne.

    Dankeschön Süße <3
    Du bist auch super hübsch :)
    Die Schokolade ist verdammt lecker *_* Da muss man sich beherrschen das man nicht alles isst xD

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch ganz starke Akne gehabt, zwar nicht im Gesicht, dafür aber am Rücken. Ich hab es dann mit der Pille in den Griff bekommen. Und sonst bekomme ich Pickel wenn ich Zucker zu mir nehme.

    xoxo
    ♡ Katy ∞ Mein Blog: Fabulousie Life ♔

    AntwortenLöschen
  9. Oh meine liebste Anna... ❤ Als ich das alles gelesen habe, habe ich bei jedem Satz mit dem Kopf genickt. Von unreiner Haut kann ich auch Lied singen und ich bin es langsam so, so, so Leid! Bei mir hat es allerdings auch mit 17/18 erst angefangen und es wurde immer schlimmer, besser, schlimmer. Auch diese ganzen Produkte, Arztbesuche, brennende Cremes, ganze Kosmetik-Sets haben nur ganz kurz bis gar nicht geholfen.

    Zurzeit hab ich was ganz gites von Lavera, das ist eher ein Fluid als eine Creme und die Naturkosmetik ist schon wesentlich hilfreicher... Aber das mit dem Entgiften und Ventil vom Körper... da hast du so verdammt Recht! Ich finds ja krass das du das so durchgezogen hast ich könnte auch nie auf Käse oder meine Schoki verzichten .__. Bei mir ist die Akne auch richtig, richtig schlimm vorallem wenn ich mal mit der Hand ins Gesicht komme, oder Haare ins Gesicht fallen kommen sofort große Pickel die auch wahnsinnig weh tun.
    Ich bin echt froh das du diesen Post gemacht hast, jetzt hab ich den finalen Grund gefunden mal eine Entgiftungs-Kur zu machen! Ich werd mir das auch mal zu Herzen nehmen und mir das jetzt genauer anschauen...

    P.S. Übrigens trau ich mich bis heute nicht ganz ungeschminkt vor meinem Freund rumzutänzeln... wenn man sich selber nicht hübsch fühlt fällt einem das echt schwer!

    AntwortenLöschen
  10. Hey ich findes es echt super, dass du diesen Artikel verfasst hast, ich habe die selben Probleme :( Ich werde die Seife auf alle Fälle ausprobieren. Kannst du vielleicht nochmal einen größeren Artikel über das Heilfasten machen? Das würde mich sehr interessieren!

    Viele Grüße von https://zuckerwattezauberei.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  11. Ein der besten und effektivsten Mittel für mich ist FaceEasy Seife gegen Pickel, die aus Ziegenmilch, Vitaminen, Kalzium und anderen aktiven Inhaltsstoffen handgemacht wird. Gegen fettige Haut, Pickel, Akne, Mitesser. Reinigt die Poren und Haut tief sowie entfernt Hautunreinheiten. Meine Haut ist jetzt matt, rosig und gepflegt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...