Alles über Extensions

3/24/2015



Trägt man heute eigentlich noch Extensions oder ist das bloß ein Relikt aus einer Zeit, in welcher sich alle Mädchen so viel Farbe aus den Haaren bleichten, dass bloß noch weiß übrig wahr? Man sieht kaum noch richtig kaputte Haare und auch meine Haare haben definitiv schon schlechtere Zeiten gesehen. Ich frage mich das, weil ich dieses Thema nämlich kaum noch auf anderen Blogs finde, außer in Form von Tests für zugesandte Clip Ins, welche leider meist keine Langzeit Tests sind...

Aus diesem Grund erkläre ich mich jetzt einfach mal zur Extensions-Expertin und gebe mein Wissen preis :) Was macht mich zu Expertin? Ich trage jetzt seit fast zehn Jahren Extensions in jeder Form, ich kenne nahezu alle Einarbeitungsmöglichkeiten, Farben und Preisklassen. Außerdem habe ich unendlich viel Lebenszeit in Extensionsforen verbracht - ich war eine zeit lang nahezu besessen davon, die billigsten und gleichzeitig besten Extensions zu finden. Ich kann dadurch und durch Übung eine feste Verlängerung selbst "einarbeiten" und habe dadurch viel Geld gespart.

Natürlich gibt es unterschiedliche Preissegmente und Arten von Extensions und ich verstehe es, wenn man Geld sparen will - ich war/bin genauso. Aber ich glaube, dass die höchste Priorität die Unauffälligkeit der Verlängerung sein sollte und dafür muss man schon qualitativ hochwertige Haare kaufen. Dabei gilt: Teuer ist nicht immer gut, aber billig ist immer schlecht. Wobei ich da zwischen schwarzen und blonden Haaren unterscheiden sollte. Also wenn ihr blonde Haare habt: Verabschiedet euch von dem Gedanken gute Qualität für wenig Geld zu bekommen.


Was sollte ich beim Kauf beachten?


Für schwarze/dunkelbraune Haare:

Am besten indische (keine als asiatisch bezeichneten) Rohhaare kaufen. Das sind total unbehandelte Haare, die es in schwarz und dunklem braun gibt. Solche Haare habt ihr ewig. Ich habe mir die sogar schon sehr oft blondiert und die waren am Ende trotzdem besser als alle Billig Extensions.


Für die Blondinen:
  • Am besten nach Schnitthaaren suchen.
  • Immer indische, das heißt leicht gewellte Extensions bestellen. Das liegt daran, dass extrem glatte Haare meistens minderwertige, chinesische (auch gern als asiatisch bezeichnete) Haare sind. Die Haarstruktur ist, im Gegensatz zur europäischen und indischen Haaren, sehr dick, weshalb sich die eigenen Haare kaum mit den Extensions vermischen - man sieht die Haarverlängerung immer. Außerdem lassen sich diese Haare kaum stylen - Locken halten nicht usw. Manchmal werden die chinesischen Haare sogar geschält, dabei wird die komplette Schuppenschicht entfernt und eine Silikonschicht darübergemacht - nach ein paar Haarwäschen habt ihr nur noch einen riesigen Knäuel. Es ist ein gutes Zeichen, wenn sich die Extensions beim Lufttrocknen leicht wellen, denn das ist ein Zeichen für indisches Haar, welches hochwertiger ist. Europäisches Haar ist natürlich noch besser (als russisch bezeichnetes Haar ist kein europäisches Haar), aber wirklich unbezahlbar, zumindest für mich.
Allgemein:
  • Für eine Verlängerung braucht man mindestens 100g Haare (100g reichen nur, wenn ihr sehr dünnes Haar habt, ansonsten eher 120g - 150g), also achtet bei Strähnen darauf, wie viel Gramm sie haben.
  • Haare ohne Silikonschicht! Nahezu alle Mainstream Anbieter haben eine Silikonschicht über den Haaren. Das liegt daran, dass sie durch das Blondieren usw. einfach so extrem kaputt sind, dass sie ohne diese Schicht komplett verkletten würden. Durch diese Schicht passiert das erst nach einigen Haarwäschen, wenn sie sich abwäscht. Wenn ihr Pflegemittel ohne Silikone oder Tiefenreinigungsshampoo verwendet, passiert das sogar noch schneller.
    Woran erkenne ich die Silikonschicht? An dem unnatürlichen Glanz, nach einigen Haarwäschen oder einfach fragen. Ich habe bis jetzt immer ehrliche Antworten bekommen. Remy-Hair sagt übrigens nichts über die Qualität, sondern bedeutet lediglich, dass die Schuppenschicht der Haare in eine Richtung liegt, was aber sowieso ein Muss bei Extensions ist, weil sie sich sonst aneinander hochziehen. Diesen "Remy" Begriff verwenden Anbieter oft als eine Art Qualitätsmerkmal, dabei ist bei diesen Haaren eigentlich immer das Gegenteil der Fall, wenn sie lediglich als Remy Echthaar o.Ä. bezeichnet werden.


Welche Befestigungsmethode ist die Beste?


Dafür gibt es ganz klar keine eindeutige Antwort, aber ich kann ja ein paar Empfehlungen aussprechen. Wenn ihr richtig kaputte Haare habt, würde ich keine feste Verlängerung empfehlen, weil man die Haare mit einer festen Verlängerung viel mehr stylen muss, zum Beispiel länger föhnen usw. - das schadet den eigenen Haaren natürlich. Aus dem Grund bin ich auf Clip-Ins umgestiegen: Ich clippe sie mittlerweile nicht mehr jeden Tag in die Haare, sondern nur noch, wenn ich Lust habe. Das ganze dauert fünf Minuten und abends nehme ich sie wieder raus. 

Bis vor einigen Wochen (als ich meine Haare ohne Extensions nie offen tragen konnte) habe ich sie immer direkt nach dem Waschen und Fönen in die Haare geclippt und dann zwei Tage getragen (also auch eine Nacht damit geschlafen). Am dritten Tag habe ich ohne Extensions einen Zopf getragen, manchmal bis zum 4./5. Tag - dadurch haben sich meine Haare super erholt.

Wenn ihr eine feste Verlängerung wollt, gibt es mehrere Möglichkeiten:
  • Selbermachen
    • Strähnen
      • Wenn ihr einzelne Strähnen auf den Kopf haben wollt, empfehle ich auf jeden Fall die Microring/Eurolock-Methode (Klick). Wirklich allein bekommt man das nicht hin, aber jeder kann das total einfach lernen - bei mir hat es immer meine Mama gemacht. Diese Methode macht die eigenen Haare nicht kaputt, da sie ohne Hitze auskommt. Außerdem habe ich in jeder Tragedauer von einigen Monaten so gut wie keine Strähnen verloren. Was noch ein riesiger Vorteil ist und was ich immer gemacht habe: Man muss nicht nach einer Trageperiode (2-3 Monate) die komplette Verlängerung erneuern, sondern kann die Ringe öffnen, etwas hochschieben und und wieder festdrücken. Dazu brauch man bloß eine Zange und das schafft man auch ohne Hilfe. Was sollte man beachten? Immer Microrings oder besser Eurolocks mit Silikoninnenbeschichtung - das hält besser und ist gesünder für die Haare. Außerdem müssen die Extensions ein Rundbonding besitzen, damit sie in die Ringe geschoben werden können.
    • Tressen
      • Meine aktuelle Lieblingsmethode, da sie sehr haarschonend ist. Ich bestelle mir eine Tresse, schneide sie mir selbst zurecht und nähe die Clips (Klick) an. Es gibt natürlich auch fertige Sets, aber die sind meist nicht so, wie ich es will. Ich nähe die Teile gern doppelt (also zwei Tressenteile übereinander), wie man auf dem unteren Bild erkennen kann. So sind die die einzelnen Teile dicker, wodurch ich insgesamt weniger Teile habe und so weniger Klemmen am Kopf habe. Wenn ihr die Tressen zerschneidet, solltet ihr übrigens klaren Nagellack an die Schnittstellen pinseln, damit sie da versiegelt sind.

    • Tape-Extensions
      • Diese Methode habe ich selbst noch nicht probiert, ist aber auch einfach allein zu machen. Das sind kleine Tressenteile (SkinWefts), die ins Haar geklebt werden. Das ist ebenfalls sehr schonend für die Haare und bei offenen Haaren praktisch unsichtbar. Der Nachteil bei Tressenteilen im Haar ist, dass man meist schwer einen Zopf o.Ä, machen kann, deswegen habe ich immer die Strähnchenmethode als feste Verlängerung gewählt.

  • "Machen lassen"
    • Strähnen - Ultraschall
      • Wenn ihr zum Frisör geht und einzelne Strähnen als Verlängerung wollt, würde ich sofort die Ultraschallmethode wählen. Ich überlege sogar gerade, ob ich nicht eine Verdichtung mit dieser Methode machen lassen, weil ich irgendwie zu faul für die Clip-Ins bin... Die Ultraschallmethode ist ebenfalls hitzefrei und deshalb keine große Belastung für die Eigenhaare, das ist mir sehr wichtig. Außerdem sind einzelne Strähnen am angenehmsten auf dem Kopf und man kann seine Haare auch hochstecken.
    • Tresse - Einnähen lassen
      • Eine Tresse würde ich im Afroshop einnähen lassen, weil das relativ günstig ist und toll hält. Außerdem ist das wieder eine schonende Kaltmethode und ich kenne einige, die das machen lassen und super zufrieden damit sind. Ich habe es selbst noch nie probiert, weil ich Strähnen bevorzuge.




Wie pflege ich meine Extensions?


Wenn ich mir neue Extensions gekauft habe, wasche ich sie meist mit Silbershampoo, damit der unschöne Gelbstich weggeht. Ich benutze schon ewig das Shampoo von Swiss-O-Par und bin sehr zufrieden damit. Je nachdem, wie "gelb" die Haare sind, schäume ich sie mehrmals mit dem Shampoo auf.

Ich habe drei Teile, die ich immer für meine Extensions benutze. Das wichtigste ist die Sprühkur, dabei empfehle ich nicht diese im Speziellen - ich mag auch die von Gliss Kur usw. Ich sprühe meine Extensions bevor ich sie reinclippe und beim Rausmachen komplett damit ein, weil sie einfach sehr pflegebedürftig sind. Deswegen benutze ich auch immer ein Haaröl für die Spitzen - gerade das Grapeseed Glossing Serum von Bodyshop.

Nachdem ich die Clip-Ins aus den Haaren gemacht habe, wickle ich sie auf den Lockenwickler (Klick), den ihr links seht - sozusagen zur "Aufbewahrung". Wenn ich leichte Locken haben möchte, wickle ich sie straff auf, ansonsten nur ganz leicht, damit ich sie ohne Verfilzen verstauen kann.


Wenn ihr Haare in guter Qualität habt, könnt ihr sie übrigens ohne Probleme färben. Ich habe das früher ständig gemacht und auch meine aktuellen sind am Ansatz mit einem Glossing (La biosthetique glam color advanced karamell) getönt, wie man auf dem Bild unten sehen kann. Allerdings würde ich die Haare nie aufhellen, wenn es nicht gerade Rohhaare sind. Das ist einfach "zu viel" für Extensions.


Meine Extensions wasche ich relativ selten - ca. einmal im Monat. Dabei gehe ich genau wie bei meinen eigenen Haaren vor, was aber bei Extensions extrem wichtig ist: nicht im nassen Zustand kämmen! Ich verwende bei den Clip-Ins immer Kuren und lasse diese auch ein paar Stunden einwirken. Dabei habe ich mit den beiden unteren die besten Erfahrungen gemacht. Die Ultra Cholesterol Kur habe ich damals immer bei meinen weißblonden Haaren und Extensions benutzt. Die war perfekt für die extrem kaputten Haare und hat sie tatsächlich repariert. Trotzdem bin ich irgendwann auf die Redken all soft heavy cream umgestiegen, weil ich sie bei einer Freundin probiert hatte und extrem toll fand.


Was ich ebenfalls immer empfehle, auch für die eigenen Haare, sind diese Extensionsbürsten. Ich liebe sie, weil sie nicht so an den Haaren reißen und sie total schmerzfrei entwirren. Ich toupiere damit auch meine Haare und finde, dass Tangle Teezer komplett dagegen abstinken.

Übrigens setze ich meine Extensions nie großer Hitze aus. Ich föhne sie glatt oder drehe sie auf ganz tolle Damplockenwickler (Caruso Steam Rollers). Trotzdem kaufe ich mir ab und zu eine neue Tresse - die Neue behandle ich dann immer sehr pfleglich und die Alte, welche trotzdem noch gut ist, bekommt dann auch mal den Lockenstab oder das Glätteisen zu spüren.

Um die Haare zu föhnen/glätten/locken benutze ich so einen tollen Hosenspanner, wie man ihn unten sieht. Das ist eine super Befestigung, was unendlich praktisch ist.



Welche Extensions kann ich empfehlen?


Ich kaufe meine Tressen immer bei http://www.haarfee.de/, weil ich da sehr zufrieden bin. Ich glaube, dass ich immer um die 60cm bestelle und da meine Haare so extrem dünn sind, reichen mir 100g. Ich zähle jetzt lieber nicht auf, wo ich überall unzufrieden war und wie viel Geld ich verschwendet habe. Als Extensions in Deutschland noch nicht so populär waren, wurde echt so viel Müll verkauft. Ich musste mir oft die Extensions aus den Haaren schneiden, weil sie nach der Haarwäsche so extrem verfilzt waren - ganz schlimm :D 


Momentan besitze ich eine kurze, aber sehr dichte Tresse (links oben), die mir mein ehemaliger Frisör angedreht verkauft hatte. Die habe ich in 10 Sekunden reingeclippt und benutze sie, um die Haare zu verdichten und etwas zu verlängern, wie man in der Mitte unten sieht. Das ist wirklich soo praktisch und ich glaube, dass ich das in Zukunft nur noch so machen werde - eine einzelne Tresse, welche nicht stört und nur verdichtet. Allerdings muss ich dafür wahrscheinlich meine teure Tresse kürzen, da man auf den oberen Bilder sehr gut sieht, dass die Qualität im Vergleich zu den rechten Extensions nicht toll ist. Sie glänzen, aber sehen trotzdem irgendwie unschön aus. Außerdem verheddern sie sich ständig mit meinen eigenen Haaren - definitiv Silikonextensions. Auf der rechten Seite seht ihr die Haare von der Haarfee :) 


Früher habe ich die rechte Version täglich getragen, aber mittlerweile mache ich sie nur noch rein, wenn ich viel Zeit habe oder ein besonderer Anlass ist. Obwohl es nur 5 Minuten dauert, bin ich in der Hinsicht sehr faul geworden :D Ich finde die langen Haare auch oft ein wenig zu lang und habe sie mir letzte Woche beim Frisör etwas kürzen lassen.

Alles in allem bin ich aber sehr dankbar, dass es Extensions gibt: Für mich gibt es fast nichts, was weiblicher und schöner ist als volles langes Haar. Mit blonden Haaren hat man es wirklich schwer, gute Extensions zu finden, aber ich bin mittlerweile sehr glücklich mit allem.










FACEBOOK  ||  GFC  ||  INSTAGRAM




27 Kommentare

  1. Ein echt toller artikel. Ich habe eher das gefühl, dass in meinem umfeld eher mehr frauen extensions tragen als früher. Der trend tendiert zu überlangem haar und vielleicht haben wie auch mehr geld zur verfügung als als wir noch teenies waren. Ich trage seit nicht mal 2 jahren eine verlängerung. Du bist aber ein echter profi, habe echt viel gelernt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh und übrigens super idee mit dem hosenspanner. Muss ich auch mal probieren. :) wäre ein flip on was für dich? Hast du sowas schon probiert? Würde deine einzelne haartresse bestimmt ersetzen. Geht viel schneller und viel bequemer. :)

      Löschen
    2. Flip on kenne ich gar nicht, sieht aber echt praktisch aus - das werde ich mich mal informieren :)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Wie du einfach ALLES erklärt hast - einfach wahnsinn :D Da komm ich mir ja richtig peinlich vor, als ich damals so billige schwarze Strähnen mir vorne ins Haar geklippst habe. (Ja, Schwarz :D ich war nich so ganz sauber früher XD) Aber ich find es so toll das du das alles so detailliert aufgelistet hast! Ich würde das glaub ich nur machen können wenn ich mir meine Haare wieder glätte, weil meine Locken so undefinierbar kreuz und quer sind das da kein Extension mitkommt :D

    Aber für besondere Anlässe würde ich mir das definitiv gönnen, danke für die ganzen Infos Cheri ❤
    Deine Duni :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ich hatte mit schwarzen Haaren auch zwei blonde Strähnen im Haar und hätte damit Tokio Hotel alle Ehre gemacht, wenn es die da schon gegeben hätte :D

      Löschen
  4. Ich freue mich gerade unheimlich deinen Bericht gefunden zu haben :) Ich überlege schon sehr lange, ob ich mir mal Extensions anschaffen soll und wenn ja bei welchem Shop ich sie bestelle! Da hatte ich immer große Sorgen, dass ich viel Geld für Müll ausgebe! Ein riesiges Dankeschön an dich für diesen Post!

    AntwortenLöschen
  5. Super Bericht! Ich kann nur zustimmen, Clip in Extenions ist einfach das beste, wenn man sich lange Haare wünscht.
    Ich kann auch nicht mehr ohne meine Clips, es sieht einfach 100mal schöner aus, als ohne. Ich fühle mich super, wenn
    ich lange Haare tragen darf :-) Habe meine Clip ins in 160g von haarpracht-clip.de und bin sehr überzeugt von der sehr guten Qualität, da auch ich eine Blondine bin, finde ich die Qualität dort absolut TOP!
    Ich sage nur eins, nie wieder ohne meine Clip ins.

    AntwortenLöschen
  6. Hey ein super Bericht, der gefällt mir richtig gut :)

    AntwortenLöschen
  7. Du hast einen echt tollen Blog! :)

    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, vielleicht findest du unseren Blog auch toll und folgst uns? Wir würden uns sehr darüber freuen. Mach weiter so!

    P.S. Zurzeit läuft bei uns ein Gewinnspiel, bei dem du eine Urban Decay Naked 2 Basics Palette gewinnen kannst :)

    Grüße Eric
    MY STYLEBOX

    AntwortenLöschen
  8. Was ein toller Artikel :)
    ein Glück bin ich mit meinen Haaren zufrieden.

    Ach das ist doch Mist, dass dir schon fast alle Wimpern abgefallen sind.
    Ich habe auch nachgefragt wegen der zu wenigen Wimpern. Wenn dies der Fall sein sollte, dann wäre dir mehr geholfen wenn sie dir davon abgeraten hätte. Aber von der Ausgangssituation sah es ja aus wie bei mir und da ist das kein Problem, sagte sie. Ärger dich nicht, dass bringt auch nichts. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kannst du dich echt glücklich schätzen. Ja, ich habe es ja nicht anders verdient, wenn ich irgendwelche Gutscheine nutze :D

      Löschen
  9. Da kennt sich jemand aus - das merkt man sofort. :D
    Und ich finde deine jetzigen Extensions sind ein Traum.. man sieht deinen Haaren dann überhaupt nicht an, dass sie "Fake" sind.
    Hätte auch so gerne welche.. aber trau mich noch nicht so ganz, da ich Angst habe die falsche Farbe zu erwischen und dann Geld verschwendet zu haben. :/

    Liebst
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Farbe ist echt blöd, aber dein blond ist doch ein ganz normales blond - man kann auch Fotos hinschicken und die suchen dann die passende Farbe aus, bzw. kannst du die Extensions auch zurückschicken, bevor du sie ausgepackt hast :)

      Löschen
  10. Wow, ein echt guter Beitrag. Du kennst dich wohl wirklich aus. Ich selber überlege oft, seit dem ich meine Haare kurz geschnitten habe mir Extensions zu kaufen. Doch ist das bei meiner Haarfarbe leider nicht so einfach. Weswegen ich denk Gedanken immer wieder verworfen habe. Aber mal schaun, vielleicht greife ich irgendwann doch noch mal dazu.
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schaust.
    Liebst,Vanessa von www.coeurroyal.de

    AntwortenLöschen
  11. great :) have a nice weekend :)

    http://www.itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Extensions. Bin fast süchtig danach , schon seid ich 15 war :D Super toll erklärt alles , ich hab auch bei meinen Entwürfen eine ähnlichen Artikel in Bearbeitung aber war ehrlich gesagt bis jetzt zu faul ihn zu vollenden. Es ist einfach so viel!

    Ich komme mit Clip in Extensions super zurecht , werde aber irgendwann man zum Frisör gehen und diese Bonding/Keratin Extensions ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  13. Ein echt toller Beitrag :) Was mich nur nochmal interessiert ist, wie schaffst du es, dass man die Übergange von deinem eigenen Haar nicht sieht? Liegt es daran wie viel Gramm die Extensions wiegen? Ich habe mir nämlich auch mal Clips bestellt und da sieht man leider total den Übergang, deswegen trage ich sie auch nie :(

    Liebe Grüße, Ginja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Das liegt daran, dass meine eigenen Haare nach unten so dünn werden, was man auch gut auf dem Foto sieht - dadurch sieht man kaum einen Übergang - wenn ich frisch beim Frisör war und meine Spitzen etwas dicker sind, habe ich auch das Problem. Dann brauch man tatsächlich richtig viel Gramm Extensions, um den Übergang zu kaschieren. Du könntest die Extensions aber auch einfach lockig tragen, dann ist das mit dem Übergang auch kein Problem :)

      Löschen
  14. Hallo Savanna
    Endlich hab ich das hier gefunden 😂
    Du scheinst ne Menge Erfahrung zu haben, ich hab gerade seit 1 Monat meine ersten Extensions. Empfohlen von einer Freundin die diese Tempelhaare immer in dem Laden holt und total zufrieden ist. Nun hat sie schwarze Haare ich bin eine 12% Blondine 😁😁
    Ich befolge alle aufgelegten Anweisungen. Nie über Kopf waschen, nie nass bürsten. Wasche nur den Ansatz, Spüle dann aus, Kur in die Spitzen,30 min einwirken lassen. Föhnen so dass zumindest alle bondings trocken sind ( wobei ich im Moment sogar vor dem föhnen Angst habe) danach kommt ein 2 Phasen Conditioner rein der drin bleibt. Glätten tue ich die nicht. Nehme ein lockenstab mit dicker Bürste und damit mache ich sie glatt. Der untere Bereich fühlt sich und sieht sehr trocken und strohig aus. Die restlichen Haare fühlen sich sehr gesund an. Im nassen Zustand hab ich auch locken. Müsste sich also um echthaar handeln. Im Laden haben die mir Silikon spitzenfluid gegeben. Hilft, bedingt. Das strohige ist weg, Haare müssten aber alle halbe Stunde gebrüstet werden. Extensionsbürste ist auch vorhanden. Letzter Versuch war John Frieda wunderkur spray, hilft aber denke Silikon wird die Lebensdauer der Extensions verkürzen. Hast du vielleicht nen Rat für mich?
    Viel zu lesen 😱😱😱😁😁
    Hoffe auf eine Antwort
    Lg Maggie

    AntwortenLöschen
  15. wow klasse Bericht :) sehr Informativ, bin beim Googeln ehr ausversehen hierher gekommen. Ich selbst nutze NUR Rohhaare, bin nun bei Hairfusion hängen geblieben, meine Tochter die helleres Haar hat benötigt Schnitthaar, und lieber einmal vernünftige als lle 3 monate neue anschaffen. Zur Pflege selbst, ich nutze auch Cholesterol und Blaus Redken, das Soft ist dann *sanfte*? Feuchtigkeit führe ich mit der Hairfusion Haarkur hinzu. Aber Proteine nur ab und zu. Ich möchte nun auch endlich mal Tressen ausprobieren ( habe Bonding) da es dichter aussehen soll, traue mich nur nicht so recht. Habt ihr keine Filzprobleme vor dem Hochsetzten usw? Lg und danke ZU MAGGIE BAUER. WENN ES ZU SEHR STROHIG WIRD der Layer ab ist... schmier Gleitgel drauf :) oder pures Silikon aus dem Baumarkt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie macht ihr das , das der name erscheint, bei mir steht da nur Unknow sorry :( Lg Tina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...