Schönheitsoperationen - Meine Erfahrungen

11/11/2014

 

Ich hoffe, dieser Post wirkt so, wie er gemeint ist: Ich möchte erzählen, welche positiven und negativen Erfahrungen ich mit Schönheitsoperationen gesammelt habe, um vielleicht denjenigen zu helfen, welche so etwas auch vorhaben, oder vielleicht schon gemacht haben und natürlich auch für diejenigen, welche bloß neugierig sind.

Ich war schon immer sehr dünn und damit einhergehend war ich mit einer unauffälligen Oberweite ausgestattet. 75A waren die Kleinen damals, was jetzt nicht megaflach ist, aber für mich auf jeden Fall Grund zur Bemängelung. Allerdings habe ich nicht extrem darunter gelitten, obwohl ich meinen BH vor anderen nie auszog und ich mir sogar oft Beleidigungen für meine kleinen Brüste anhören musste. Es war für mich trotzdem immer klar, dass ich sie irgendwann vergrößern lassen möchte, weil das einfach zu meinem Idealbild von mir gehörte.

Weil ich nicht länger warten wollte, entschied ich mich für eine OP im Ausland, weil sie viel kostengünstiger ist und ich nach zahlreichen Stunden Recherche nichts Negatives darüber finden konnte. Auch im Nachhinein kann ich nichts Schlechtes über die Perfect Clinic in Prag sagen. Die Räumlichkeiten sind extrem modern, alle sind furchtbar lieb und sprechen mindestens Englisch. Da die Preise dort so niedrig sind (ich habe insgesamt unter 5000€ gezahlt - alle Preise kann man ohne Probleme im Internet sehen), entschied ich mich relativ spontan noch für eine gleichzeitige Nasen-Korrektur, was logischerweise nicht so schlau war. Aber dazu später mehr.


Im Sommer 2011 war es dann so weit: Am OP-Tag bin ich angereist und hatte nach ein paar Blutabnahmen ein relativ kurzes Gespräch mit meinem Arzt. Dieser konnte zwar deutsch, gehört aber nicht zu den Top-Chirurgen, mit welchen die Klinik groß wirbt, aber natürlich habe ich vorher über ihn recherchiert und auch nur Gutes gelesen. Er war mir sehr sympathisch und ging auch auf meine Wünsche ein. Meine Nase wollte ich mit einer geschlossenen OP einfach gerade haben und bei meinen Brüsten wusste ich ganz genau, dass ich runde Implantate unter dem Brustmuskel über einen Einschnitt in der Brustfalte haben wollte. Genau das bekam ich, wie auch die gewünschte Größe von 310g pro Seite. Ich hatte um die 300 g im Kopf, weil ich die Brüste von Natacha Peyre perfekt finde und sie netterweise ihre Implantatsgröße auf ihrem Blog gepostet hatte. Ich wollte auf jeden Fall, dass es etwas unnatürlich aussieht, aber heute würde ich mich defintiv für anatomische Implantate entscheiden, weil man sie mehr pushen kann, als die "festere" runde Version, welche einfach immer steht.
   

 Nach dem Beratungsgespräch wird man auf sein Zimmer gebracht, wo ich eine Nacht verbracht habe (wobei ich da defintiv ein Einzelzimmer empfehle, weil ich schon von vielen unangenehmen Zimmergenossinnen gehört habe). Dann habe ich den OP-Kittel angezogen und zum Glück ein Beruhigungsmittel bekommen, weil ich da zum erstem Mal richtig Angst bekam, das war nämlich meine erste Operation überhaupt. Die OP verlief gut, aber an die Nacht und den folgenden Tag kann ich mich kaum erinnern, was wohl an diesen Beruhigungsmitteln liegt, welche sehr lang nachwirken. Aber ich bin dankbar dafür - deswegen ist das Drainagen aus der Brust und das Tamponaden aus der Nase ziehen keine schlimme Erinnerung für mich. Es ging beides sehr schnell und war gar nicht schlimm. Man muss auch nicht noch einmal zur Nachsorge, weil alle Fäden selbst auflösend sind.

Eine Nasen-OP ist eigentlich gar nicht schmerzhaft, sondern nur unangenehm, weil man ca. eine Woche keine Luft durch die Nase bekommt - das heißt, man schmeckt auch nichts, was ich persönlich sehr schlimm finde :D. Man sieht natürlich etwas grün und blau im Gesicht aus, aber auch das ist nach einer Woche super mit Make-up zu verbergen. Die Brust-OP war dagegen schon sehr schmerzhaft. Man kann die Arme am Anfang kein Stück heben und aus dem Bett kommt man definitiv nicht allein raus. Ich weiß leider nicht mehr genau, wie lang die unangenehme Phase war, aber ich weiß noch, dass man wirklich seehr lang bloß auf dem Rücken schlafen kann und dass der Gürtel des Stütz-BHs einen Monat sehr eng getragen werden muss, was auch schmerzhaft und nervig ist. Richtig schlimm ist das alles aber nicht, man freut sich ja im Normalfall über die Ergebnisse.


Ich habe leider keine Bilder aus der Zeit, weil mein Handy damals kurz danach geklaut wurde. Das heißt irgendjemand besitzt jetzt eine schöne Bilder-Dokumentation meiner OPs. Das einzige Bild von dem Aufenthalt ist das obige, worauf man zwei Dinge sieht: Die befleckte Decke, weil ich mit der "verstopften" Nase kaum trinken konnte und außerdem sieht man, dass meine Brüste relativ spitz aussehen. Das war auch tatsächlich kurze Zeit so, aber nach ein paar Tagen schmiegen sie sich an das Implantat an :D.

Nun hatte ich also eine kleine 75 C und ehrlich gesagt empfand ich sie nie sehr groß. Nicht direkt nach der OP und auch nicht in den ersten Wochen, wo sie noch geschwollen waren - es kam kein Wow-Effekt. Damals war ich deswegen etwas enttäuscht, heute bin ich total glücklich darüber. Wenn ich möchte, dass mir jeder auf die Brüste schaut, kann ich sie richtig hochschnallen und genauso gut kann ich sie total "unsichtbar" machen. Aus dem Grund war es auch für mein Umfeld nie ganz klar, ob ich etwas machen lassen habe. Und als ich noch in Dresden gewohnt habe, wollte ich auch nicht, dass es alle erfahren, weil ich noch zur Schule ging und ich da sowieso schon ein Läster-Opfer war. Hier in Düsseldorf rede ich ganz offen darüber, da sowieso jede Zweite gemachte Brüste hat. Ich freue mich immernoch unendlich, dass ich den BH weglassen kann, wenn ich keine Lust darauf habe :).


VORHER




NACHHER




Warum habe ich zwei Nachher-Bilder von der Nase? Ich finde auch da sieht man schon deutlich, dass sie nur von der linken Seite gut aussieht. Ich fotografierte mich nur noch von links und schlief/lief/saß nur noch rechts von meinem Freund, damit dieser die Nase nur von der schönen Seite sieht. Diese Ungleichheit wurde mit der Zeit immer schlimmer und meine Nasenscheidewände bewegten sich von Monat zu Monat weiter auseinander, was man auf dem unteren rechten Bild sehr gut sieht. Trotzdem fand ich meine Nase besser als meine natürliche, weshalb ich es nicht wirklich bereut habe, aber mir wurde klar, dass ich eine zweite OP brauchte und erst dann beschäftigte ich mich ausgiebig mit dem Thema.


Ich hatte wirklich unzählbare Stunden im Internet über Brustvergrößerungen recherchiert und habe mir dabei so viele Erfahrungsberichte und Videos angesehen, sodass ich den Eingriff fast selbst hätte durchführen können :D. Da die Idee mit der Nasen-OP damals sehr kurzfristig kam, habe ich darüber nur wenig in Erfahrung gebracht und deswegen war mir nicht klar, dass diese Operationen eine sehr hohe Nachkorrekturrate haben - egal, wie gut der Arzt ist. Das erzählte mir auch mein neuer Arzt in Düsseldorf, zu welchem ich dieses Frühjahr ging, damit er die Fehler behebt. Er hat eine offene OP vorgenommen, da er nicht blind operieren kann, wenn er die Fehler eines anderen beheben muss. Das heißt, dass ich jetzt eine kleine Narbe am Nasensteg habe, welche niemand sieht.




Leider finde ich die Nase zwar wieder besser als vorher, aber ich bin immernoch nicht glücklich. Ich habe oben auf der linken Seite eine Delle und auf der selben Seite ist die Nase unten breiter, das bedeutet, sie ist von vorn S-förmig. Dazu zeige ich jetzt keine Bilder, weil dann häufig Aussagen kommen, wie: "Ist doch nicht so schlimm." und "Sieht man doch gar nicht." Ich habe aber viel Geld bezahlt und möchte endlich zufrieden sein. Aber nur ich und mein Nasen-Doc verstehen diesen Perfektionismus :D. Ich habe nächste Woche einen Termin bei ihm und dann schauen wir mal weiter...

Zuletzt habe ich mir diesen Sommer mit einer Ampulle Hyaluron die Lippen und die Nasolabialfalte aufspritzen lassen. Da man pro Ampulle bezahlt und ich erstmal testen wollte, wie das überhaupt ist, sind die Ergebnisse relativ unauffällig, besonders bei den Lippen. Aus diesem Grund werde ich das defintiv als nächstes wiederholen und freue mich schon seeehr darauf. Hier ist der Bericht: Klick.

Letztendlich finde ich, dass jeder selbst über seinen Körper bestimmen darf und auch wenn der Bericht nicht sehr positiv klingt, bin ich insgesamt sehr zufrieden mit meinem Körper und den Ergebnissen. Also ich bereue definitiv nichts. Wenn ich irgendeine wichtige Information vergessen haben sollte, könnt ihr mich gern fragen.


73 Kommentare

  1. Du hast auf jeden Fall recht mit der Aussage, dass jeder über seinen Körper selbst bestimmen darf und auch sollte. Sehe ich definitiv genau so! & ich würde auch einmal behaupten, dass Unwissende kaum vermuten würden, dass du bei einem Schönheits-Doc warst. Du siehst vorher, als auch jetzt wirklich super aus! :)

    OPs befürworte ich aber auch vor allem dann, wenn Menschen durch Unfälle, etc. verunstaltet werden oder psychisch sehr unter ihrem Körper/Aussehen leiden. Aber auch dich kann ich verstehen. Wenn man ein bestimmtes Idealbild im Kopf hat, strebt man dieses natürlich auch an. Ich hätte allerdings einfach viel zu sehr Angst vor dem Eingriff, Spritzen, Narkose, Blut & all das machen mir Angst haha & ich bin soweit auch ganz zufrieden mit dem, was ich von Mama & Papa bekommen habe (:

    Ich finde es nur immer super trauig, wenn Menschen am Ende einfach keine Grenzen mehr hinsichtlich der Schönheits-OPs kennen. Man sieht in den Medien ja immer wieder genügend sehr erschreckende Beispiele. Da geht es nicht mehr nur um eine zu begradigende Nase oder um große Brüste. Manche Menschen wollen einfach ein komplett neues Gesicht haben. Als würden sie nach einer neuen Identität streben. & ich glaube oftmals, dass genau diese Menschen letzendlich nicht zu einem Schönheitschirurgen, sondern viel mehr zu einem Therapeuten gehen sollten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unterstreiche ich so. Vor allem folgende Aussage:OPs befürworte ich aber auch vor allem dann, wenn Menschen durch Unfälle, etc. verunstaltet werden oder psychisch sehr unter ihrem Körper/Aussehen leiden." Das ist total nachvollziehbar. Es gibt leider Menschen die keine Grenzen kennen und ich selbst lege mich auch nicht freiwillig unters Messer oder möchte eine Narkose, sondern erst dann, wenn es um mein Leben geht.

      Löschen
    2. Also schön anzusehen finde ich Menschen, welche es total mit den Operationen, Botox und co. übertrieben haben auch nicht, aber auch die können von mir aus machen, was sie wollen. Obwohl mir auch da wieder sehr viel gesellschaftskritisches einfällt, zum Beispiel weshalb es überhaupt so normal für uns ist, dass Menschen unnötige Operationen vornehmen lassen. Ich war schon geschockt, als ich im TV Werbung für eine Klinik der plastischen Chirurgie gesehen habe. Das geht gar nicht....

      Löschen
    3. Dass es die Werbung überhaupt gibt, ist schlimm. Da habe ich eine komische Doppelmoral und möchte eigentlich nicht, dass Kinder schon dahingehend beeinflusst werden...

      Löschen
  2. Hallo liebe Savanna,
    ich bin nicht gegen Schönheitsoperationen aber auch nicht dafür. Wenn man seelisch wirklich darunter leidet, dann kann ich es verstehen, wirklich aber so überhaupt nicht. Ich bin auch sehr schlank und hatte nie wenig Busen aber auch nicht zuviel. Mir reicht das so. Meine Nase sieht im Profil nicht so toll aus aber deswegen unter das Messer legen? Nein. Lippen aufspritzen? Um Gottes Willen! Jeder entscheidet natürlich für sich aber ich bin jemand der auf Natürlichkeit steht und ein bis zwei "Abweichungen" machen einen Menschen sympathisch. Ich kann die Frauen oder jungen Mädchen nicht verstehen, die sich freiwillig unters Messer legen oder stetig etwas an sich auszusetzen haben. Po zu dick. Brust zu klein. Hüfte zu schmal. Man sollte lernen sich selbst zu akzeptieren. Wer einen so nicht mag, mag uns anders auch nicht.

    Ich finde und das ist meine persönliche Meinung, dass das A-Körbchen super zu dir passte. :-) Wirklich! Du bist sehr hübsch und hast das nicht nötig.

    Zudem finde ich die Operationen auch echt teuer. Geld, was ich besser investieren kann und dennoch ist es gut, dass du einen guten Arzt hattest. Das ist goldwert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stimme dir zu und ehrlich gesagt wäre natürlich alles einfacher, wenn ich nichts an mir ändern wollte, aber wer möchte das nicht? Ich weiß auch, dass ich das Thema "Operationen, um etwas an mir zu ändern" zu locker sehe, aber das war bei mir schon immer so, in vielen Bereichen meines Lebens, z.B. auch bei Beziehungen: Wenn mir etwas nicht gefällt wird es verändert/ausgetauscht. Jeder Mensch möchte ja letztendlich nur glücklich sein und das ist mein Weg, mit den Dingen umzugehen. Da ist sicher auch ein gewisser Druck von der Gesellschaft, welche mein Schönheitsideal geprägt hat und darüber könnte man bestimmt ewig philosophieren. Aber ich möchte es mir gar nicht so schwer machen, denn ich bin letztendlich zufrieden :) Ich wusste natürlich auch, dass der Post nicht bei allen gut ankommt. Vor allem weil ich nicht behaupte Depressionen gehabt zu haben, weil ich mich nicht mochte, wie ich war/bin...

      Löschen
    2. Wer nichts an sich ändern möchte? Wenn die Frage so gemeint war, kann ich sie für mich mit, ich ändere lediglich die Haarfarbe beantworten. Ein Eingriff kommt für mich nicht infrage, denn vielleicht sind ein bis zwei Dinge nicht zu 100% aber mich stört es nicht. Kein Grund für einen Eingriff. Ich akzeptiere mich wie ich bin und ich finde schade, dass es heute so selten ist, dass junge Mädchen und Frauen sich so nehmen wie sie sind. Auch zu Schulzeiten wo wir alle gerade mal fünfzehn Jahre jung waren, schrecklich! Busen zu klein. Zu dick und es muss eine Diät her. Bei manchen war das Selbstbild komplett weg. Ich als einzige zwischen denen, die sich so nahm und nimmt wie sie ist. Da bist du fast wie ein Alien. ;-) Ich wurde auch gemobbt aber wegen meiner Figur, meinen Augen und meiner Hautfarbe. Soll ich deswegen was an mir ändern, nur weil andere das meinen? Nein. Insofern ich mich wohlfühle, ist es mir egal. Ich kenne solche Probleme nicht.

      Löschen
    3. Ich bin auch relativ locker, gegenüber vielem aber es gibt Grenzen und Dinge, die man nicht verstehen muss. Teilweise dürfen wir auch den Medien danken.

      Löschen
    4. Jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so. Wenn es für dich das Richtige war, freut es mich. :-) Gar keine Frage. Genau das mit der Gesellschaft meinte ich und das ist der Kernpunkt. Inklusive Medieneinfluss auf junge Mädchen. Stars werden für Magazine fotografiert und toll gephotoshoped. Klasse! Die Realität ist nicht 90-60-90 mit gepeelter Pohaut, sondern leichte Orangenhaut und ein paar Kilos mehr drauf.

      Löschen
    5. Wie gesagt, es war von mir kein Angriff oder jegliches. :-) So bin ich nicht. Bin schlichtweg mit mir zufrieden und muss nichts ändern. Habe zum Beispiel einen behandelten Überbiss. Und? Ich finde das mich dieser sympathisch macht und freiwillig beheben lassen mit einer Kieferoperation? Niemals.

      Löschen
    6. Ich verstehe es nicht als Angriff und bin froh, dass du deine Meinung sagst :)

      Löschen
    7. Das ist schön. Manche verstehen das falsch. :-)

      Löschen
  3. Haja die gute Sucht :D Ich war zwischenzeitlich auch mal extrem süchtig, derzeit geht es. Ich kann mich einfach nicht davon trennen :D

    Ich sehe das ganz genauso. Jeder sollte das mit seinem Körper machen was ihn glücklich macht =) Manche OP's mögen für mich unverständlich sein, aber die Person die sie machen hat lassen wird schon wissen wieso. Ich finde es völlig ok wenn man sich die Brüste vergrößern lässt weil sie einem zu klein sind, nur wenns zu viel wird steig ich halt mit dem Verständnis aus :D Aber ich glaube das is dann auch ganz ok, ich verurteile trotzdem niemanden. Das Ergebnis bei dir sieht echt super aus, tolle Arbeit mit den Brüsten und auch der Nase =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur Weihnachtszeit geht es bei mir aber auch immer los :D Da spiele ich immer mit meinen Geschwistern zusammen.

      Dankeschön :)

      Löschen
    2. Sowas is auch echt störend, finde es cool dass du das verstehst =) Also die hier pflegt ein klein wenig, aber mit Creme is es noch besser. Haha gut gerochen is ja schon mal was :D

      Weihnachtszeit is einfach toll =)
      Gerne <3

      Löschen
  4. Total Interessanter Post! Finde Ich super, dass du zu den Eingriffen stehst & so offen darüber redest & uns daran teilhaben lässt! Ich fand das so interessant zu Lesen!
    In der Perfekt Clinic in Prag hat sich Denise R doch auch behandeln lassen, oder? Sie hat auch mal gebloggt & macht Youtube, aber du kennst sie bestimmt! Habe schon öfter von der Klinik gehört, sie hat echt einen guten Ruf, obwohl ja bei vielen noch die Alarmglocken leuten, wenn es heißt Beauty Op in Tschechien!

    Ich hätte und würde mich auch für Runde Implantate entscheiden! Finde es sieht einfach mega aus & dass sie immer stehen ist einfach mega! Spätestens nach meinem 1. Kind möchte Ich den Eingriff auch durchführen lassen!

    Das die Fäden alle selbstauflösend sind, ist ja toll! :-)
    Das du zwei mal mit der Nase ran musstest, ist natürlich nicht so schön! Aber wie sagt man so schön: "wer schön sein will muss leiden" So ein doofer Spruch :-D haha
    Hoffe dass du ein für dich zufrieden stellendes Ergebnis endlich bekommen wirst mit deiner Nase!

    Ich sehe das auch so wie du, jeder kann über seinen Körper selber entscheiden! & auch wenn der jenige sich 15267272 Operrieren lassen will & aussehen will wie Donatella Versace, dann soll er/sie doch so aussehen! Ich finde Intoleranz sowieso mit das schlimmste was es gibt!

    LG :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, da war Denise auch, aber das war glaube nach mir und sie war auch bei dem führenden Arzt da. Trotzdem erkenne ich bei ihr auch ein paar Ungleichheiten, aber ich bin auch nasenfixiert :D Schön, dass du auch so tolerant bist. Man lernt Toleranz in jeder Hinsicht ganz einfach, wenn man viele extrem unterschiedliche Charaktere im Freundeskreis hat... Da ist man quasi gezwungen dazu :D

      Löschen
    2. Achso :-)

      Ja dem kann Ich nur zustimmen mit dem Freundeskreis :-D

      Löschen
  5. Liebe Anna, mir geht es wie dir. Ich tausche auch aus, was mich nicht glücklich macht und wieso auch nicht?
    Das Leben ist zu kurz um unzufrieden zu sein. Nun hat der liebe Gott mich mit einem prallen D Körbchen und vollen Lippen gesegnet, sonst hätte ich defintiv auch nachgeholfen. Eine Freundin von mir leidet sehr unter ihrem A-Körbchen und achtet bei anderen Frauen nur auf Brüste. Brüste, Brüste, Brüste. Kann ja auch nicht Sinn der Sache sein. Sich zu operieren, da hat sie Angst. Ich hätte keine Angst, denn ich gehe im Leben oft und gern Risiken ein - und Risiken sind fast in jeder Entscheidung vorhanden. Ich bewundere dich für deine Bereitschaft die Neugier der Leute hier zu stillen, denn das hättest du meiner Meinung nach nicht tun müssen. Empathie fehlt leider den meisten Menschen und man wird verurteilt weil man anders tickt als sie. Meinen Respekt für diesen Post, den ich persönlich nur zur Hälfte gelesen habe weil mich deine OP's nicht interessieren. Du bist für mich ein bildhübsches Mädel, viel eher interessieren mich deine Outfits und dein Make Up. <3

    PS: Man sollte immer 2 Perspektiven sehen. Während einige nicht verstehen warum Anna sich hat das Näschen machen lassen, versteht Anna nicht wieso manche sich ihren hässlichen Zinken nicht machen lassen. Jeder Mensch tickt anders und sollte genug Empathie besitzen, die Entscheidung anderer zu verstehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das auch die logischste Verhaltensweise, wenn man bedenkt, dass man nur einmal lebt. Das ist aber bei mir genauso, wie bei deiner Freundin. Ich achte nicht so auf Brüste, weil ich mit denen ja zufrieden bin, aber auf Nasen so extrem - das ist echt gestört :D Jeder hat halt seine Geister und wenn man beispielsweise seine Nase nicht toll findet, bemängelt man das bei jedem Bild und die Aufmerksamkeit geht nur darauf.
      Angst, dass etwas passiert hatte ich nie und dann passiert auch nichts - Gesetz der Anziehung :D
      Und vielen Dank für dein süßes Kompliment und deinem P.S. stimme ich leider auch zu. Aber ich besitze nicht die Empathie zu verstehen, wie man Dinge, die einen stören nicht ändert....

      Löschen
  6. War echt sehr interessant zu lesen, ich wäre total skeptisch mich in einem anderen Land operieren zu lassen :d aber ich finde es echt cool wie du so offen darüber schreibst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute würde ich das auch nicht mehr machen, ich war jung und dumm :D Aber ist ja alles gut gegangen...

      Löschen
  7. Ich sehe das genauso wie du, das man mit seinem Körper machen kann was man will :-)
    Dein Brüste sehen richtig super aus, die gefallen mir sehr gut :-D Ich habe mittlerweile nur noch 75A, ich hatte mal mehr, habe aber abgenommen und meine Brüste sind geschrumpft xD 75C wären auch meine Wunsch-Brüste :)
    Mit den Fäden, die sich selbst auflösen finde ich richtig klasse! :)
    <33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nimmt man an den Brüsten immer zuerst ab, davon kann ich auch ein Lied singen :D Wenn du gern C hättest, lass dir lieber D machen :D Es wirkt nicht so groß, wie man denkt...

      Löschen
    2. Okay danke für den Tipp :))

      :DD Die Mascara war toll, schade dass sie aus dem Sortiment genommen wurde. Die hat nämlich tolle Fliegenbeine gemacht xD

      Löschen
  8. Hammer artikel, sehr spannend. Ich wollte meine nase optisch nicht verändern lassen.. Aber eben du kennst meine geschichte und jetzt bin ich unzufrieden.. Naja, aber ich lebe damit. Du bist wunder schön. Vor und nach den op's.. :) ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß :( Ich glaube, ich könnte auch damit leben. Ich habe ja nächst Woche das Gespräch um da einen Abschluss zu finden...

      Löschen
    2. Was meinst du mit abschluss? Willst du nochmals operieren? :(

      Löschen
  9. Ein sehr schöner Artikel :) Bin ebenfalls der Meinung, dass jeder mit seinem Körper das machen sollte, womit er sich selbst am wohlsten mit fühlt! Über eine Brust OP denke ich selbst nicht nach, aber es gibt da schon einige andere Dinge, die ich gerne an mir verändern würde.
    Ich finde es sehr beeindruckend, wie offen du darüber schreibst. :)

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ehrlich gesagt ist meine Liste auch noch lang haha

      Löschen
  10. Hey!
    Ich finde den Artikel super interessant und du hast alles echt gut beschrieben. Ich habe überhaupt keine Vorurteile gegenüber SchönheitsOPs. Wenn jemand das gerne möchte, kann er es gerne machen. Man macht es ja für sich und nicht für andere. Deshalb haben andere auch nicht das Recht danach darüber zu urteilen. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Körper (bin 18), will aber nicht ausschließen dass ich nie in meinem Leben eine OP machen will. Vielleicht kommt ja der Punkt, wo ich psychisch einfach nicht mehr anders kann :)
    Ich finde dich jedenfalls sehr schön vor, als auch nach der OP. Sicher, nach der OP, ist alles noch ein bisschen perfekter, und du siehst irgendwie auch glücklicher aus. Und das ist meiner Meinung nach die Hauptsache! Man muss selbst damit zufrieden sein und glücklich :)
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das süße Kommentar :) Mit 18 war es für mich auch noch nicht so klar...

      Löschen
  11. Wie klasse Artikel so viel mut muss man mal aufbringen das durchzuziehen und so eine. Offenen schönen Artikel darüber zu schreiben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, sehe das aber nicht als besondere Leistung :D

      Löschen
  12. Hallo liebes du hast einen tollen blog habe dich bei meinem blog verlinkt
    kannst gerne mal vorbei schauen

    http://www.beautybebiii.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe bisher nie über Schönheits-OPs nachgedacht. Für mich ist das kein Thema, weil ich eigentlich ganz zufrieden bin mit mir und ich außerdem andere Pläne mit meinem Geld habe :D
    Dass du dich "korrigieren" hast lassen finde ich mutig. Verstörend, gruselig, beeindruckend, abschreckend und faszinierend :D

    Letzten Endes muss sich jeder in seinem Körper wohlfühlen. Und wann dieser Punkt erreicht ist, bestimmt jeder selbst. Insofern: Hut ab, du siehst wirklich super aus und wenn ich es beurteilen müsste, würde ich sagen "verbessert". Mutiges Mädchen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstörend? Klingt ja als hätte Anna sich ne 3 Brust implantieren lassen hätte. Wenn du eine Schönheits OP als gruselig oder verstörend empfindest, erweitere bitte deinen Horizont. Es gibt so viele gruselige und verstòrende Dinge auf der Welt, das würde dich sicher aus der Bahn werfen :D

      Löschen
    2. Haha ja verstörend vielleicht, wenn man irgendwo auf dem Dorf wohnt. Aber es ist unfassbar, wieviele Leute etwas machen lassen haben, auch was für eigenartige Leute in der Perfect Clinic waren. Da war es zwar billiger, als in Deutschland, aber trotzdem nicht billig und deswegen war ich etwas erschrocken, dass da viele so "arm" aussahen, um es mal nett auszudrücken.

      Löschen
  14. Huhu, einen tollen und interessanten Blog hast du :)
    folge dir jetzt via GFC :)
    lg Marisa
    http://wing-fly-alone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Guten Abend liebe Savanna,
    dass stimmt, es wird wirklich zur Gewohnheit dann. Bei mir ist es fast jeden Abend das Schreiben für meinen Blog und es funktioniert wirklich klasse aber natürlich sollte man sich Auszeiten nehmen. Ich denke, dass es solche und solche Menschen gibt. Einer kann mit Veränderungen schneller umgehen, ein anderer weniger. Einer hat mehr Angst davor, einer weniger und sucht das Risiko.

    Habe dich sehr gerne daran erinnert. :-)

    AntwortenLöschen
  16. Toll, dass du so offen darüber berichtest!

    AntwortenLöschen
  17. Hey, Ich habe dich für den Reise/ Urlaubs [Tag] getaggt! :-) Vielleicht hast du ja Lust mit zu machen :-)
    http://jacky91limited.blogspot.com/2014/11/reise-urlaubs-tag.html

    AntwortenLöschen
  18. Ich sage immer, jedem das seine. Ich war auch in Düsseldorf bei S-Thetic und bin vollkommen glücklich mit meiner entscheidung bis heute. Allerdings finde ich, dass man wenn man zuviel machen lässt nie mit sich glücklich sein wird. Zuviel ist einfach schädlich für die Psyche. Ich habe eine Sache machen lassen und liebe meinen Körper seitdem!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das ist ja interessant, aber sehr schön, dass alles gut ist :)

      Löschen
  19. WOW. Was für ein Bericht! Süße ich bewundere deine Offenheit! Ehrlich! Ich hab noch nie einen derartigen Post gesehen und ich wette das 90% von denjenigen die so etwas gemacht haben es noch nicht einmal zugeben würden. Also: Du hast meinen Respekt! Ich hab mich selbst schon geschämt als ich das Foto von mir hochgeladen haben welches noch nicht etwas bearbeitet wurde :D

    Du bist so eine wahnsinnig Hübsch! (und das hörst du sicher oft: aber auch vor deinen OP's!) Ich hab früher oft an sowas gedacht, weil ich deinen Perfektionismus zu 1000000% nachvollziehen kann. Es gibt kein Tag wo ich mit mir zufrieden bin und am liebsten würde ich 99,5% an mir ändern :D Aber machen werde ich es definitiv nicht (allein schon weil ich keine Kohle hab XD)
    Und ich musste sogar ein wenig schmunzeln als du geschrieben hast du hast extra nur noch auf der rechten Seite geschlafen etc. Weil genau das mache ich auch XD Ich pass immer auf von welcher Seite mein Freund mich sieht, obwohl es ihm bestimmt sowas von schnurz-piep-egal ist aber selbst da kann ich dich total verstehen!

    Die Kuzrfristige Entscheidung mit der Nase hätte auch von mir sein können :'D Aber krass das du deswegen jetzt soviel "Ärger" hast! Ich hoffe das es bald aufhört und du auch 100% zufrieden sein kannst (alleine weil du - wie du sagst - viel geld dafür blechen musstest!)

    Und sauer würde ich als ich gehört habe das du früher gehänselt wurdest... das erinnert mich an meine Schulzeit, und es verging kein Jahr an, sage und schreibe, 5 verschiedenen Schulen wo ich das permanente Mobbing-Opfer war. Es ist so grausam was das für psychische Narben hinterlassen kann, und deswegen fühle ich da echt mit dir! Fühl dich gedrückt Schönheit ❤

    Ein wirklich tolle Post, und ich liebe es deine Posts zu lesen Süße! :*
    Deine Dunni

    AntwortenLöschen
  20. Hi :) Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gekommen und lese jetzt ganz gespannt deinen Blog :)
    Ich finde das total spannend.. also ich hätte wahrscheinlich viel zu viel Angst vor solchen OPs aber ich verstehe es auch auf jeden Fall, wenn Mädels so unzufrieden sind.. wenn man sich selbst nicht wohl fühlt, sollte man das auf jeden fall machen..
    ich finde deine Brüste sehen echt toll aus :) Und ich finde auf den Fotos wirken sie nicht übertrieben künstlich :) Ich finde deine Nase jetzt auch ok.. aber es ist natürlich ärgerlich, dass du noch nicht zufrieden bist. Ich hoffe, dass sich dies bald ändern wird :)
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest <3

    AntwortenLöschen
  21. Das ist richtig spannend zu lesen, ich finde das sehr beneidenswert, dass du da so offen bist.

    Ich kann mich da natürlich nicht genau hineinversetzen, aber ich bin generell unzufrieden mit meiner Nase und finde sie nicht schön. Aber auf der anderen Seite habe ich eine noch größere Angst davor, dass ich nicht mehr aussehe wie ich selbst. Das ist halt eine Operation im Gesicht, die Nase ist genau in der Mitte. Wie hast du das empfunden bzw. wie ging es dir dabei dich an dein "neues Aussehen" zu gewöhnen?

    Ich kritisiere das auf gar keinen Fall, denn deine Nase ist sehr hübsch wie sie jetzt aussieht, das sind nur solche Gedanken, die ich mir mache, wenn ich einen Anfall habe und mir denke "So - jetzt sparst du für eine OP".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Angst hatte ich nie, weil ich da relativ eiskalt war und dachte, dass es egal wäre, wenn ich nicht mehr wie ich aussehe - Hauptsache, für meine Empfindungen, schöner. Man will ja eine große Veränderung zum Positiven. Auch jetzt sehe ich das noch so, aber mein Freund würde sicher nicht zulassen, dass ich sehr viel an mir verändere :D

      Löschen
  22. Ich bewundere das du das alles so offen erzählst :) find ich super! Und vorallem super interessant. Obwohl der Text sehr lang ist habe ich mir aufmerksam alles durchgelesen. Ich habe von Natur aus große Brüste und überlege mir sie irgendwann zu verkleinern.. aber erst wenn ich Mutter bin vll :D Habe da ein bisschen Sorgen das die dann wieder groß werden usw..... Naja. Nicht das es mich persönlich stört, aber gesundheitlich tut es dem Rücken überhaupt nicht gut bei einer Größe von 1,63 cm (?).. Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört man ja wirklich selten. Leider ist eine Brustverkleinerung auch viel aufwendiger und teurer, als die Vergößerung. Ich glaube aber auch, dass die Schwangerschaft viel verändert, ich habe da noch keine Pläne :D

      Löschen
  23. Schön, wenn jemand einfach so offen darüber spricht....
    Ich habe in einem Monat meine Brust-OP...ich bin wirklich sehr mager und fülle nach einem Wechsel der Pille nichtmal mehr ein A-Körbchen und da muss ich sagen leide ich schon sehr darunter, die Weiblichkeit die meinem Ideal von mir selber entspricht ist einfach nicht mehr gegeben! Bei mir werden es anatomische unter dem Muskel, knapp 250. Nicht groß aber passend zu meinem Körper!
    Auch bei meiner Nase bin ich definitiv am überlegen, aber lieber eins nach dem anderen!

    Generell finde ich sieht man die Optimierung des eigenen Körpers inzwischen fast schon zu locker in unserer Gesellschaft, stehe aber absolut zu dem was ich vorhabe, da es sich alles im normalen Rahmen verhält!
    Bei dir hätte ich auch nie vermutet, dass etwas gemacht wurde!

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant. Ja, wenn man wirklich gar nichts hat, sollte es wirklich jeder verstehen. Ich wünsch dir viel "Glück", dass alles sow ird, wie du willst. Ich bin ja etwas neidisch auf deine anatomischen Implantate ;)

      Löschen
  24. Hey,
    ich finde auch du bist wirklich mega hübsch und finde es super das du bei diesem Thema so offen bist. :)
    Hier wurde schon so so viel geschrieben und alles gesagt aber wollte dir das auch nochmal sagen. :D

    Wäre ich nicht so ein AngstHase würde ich mich auch für eine Brust OP entscheiden. Nur ist meine Angst einfach zu groß, nicht mehr aufzuwachen.. meine Familie im Stich zu lassen und das nur weil ich mit mir nicht zu frieden bin. :/ Und dann auch die Schmerzen danach. :(
    Jedoch bewundere ich jede Frau, wie dich, die offen dazu steht und vorallem es sich getraut haben.
    Wer weiß vielleicht überwinde ich mich irgendwann und mache das auch.:)
    Ich wünsche dir weiter hin alles liebe und gute. Mach weiterhin so tolle Artikel.

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde es so so toll das du dazu stehst und offen und ehrlich bist ! Sowas schätze ich und ganz viele andere bestimmt auch sehr :)
    Ich muss zugeben das ich mich Momentan sehr viel mit dem Thema Schönheitsop"s beschäftige und finde dementsprechend Artikel wie deine wirklich sehr interessant.
    Witziger weise habe ich mit meinen D Brüsten auch schon mit dem Gedanken an eine Brust op gespielt hört sich jetzt sicher TOTAL bescheuert an. Aber ich finde es einfach so schön wie "gemachte" Brüste stehen also die Form ohne einen Bh tragen zu müssen. Wenn man von Natur aus D Körbchen hat ist es wirklich unwahrscheinlich das sie so "fest" sind wie gemachte. Aber vermutlich wäre da"nur" eine Straffung besser.
    Ich muss trotzdem noch mal fragen tut mir leid hat sicher schon jemand gefragt, sind die Schmerzen wiklich so schlimm wie es alle Beschreiben?

    kussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also schlimm sind sie gar nicht, weil man weiß, dass es für etwas Tolles ist. Es ist eher nervig, dass man so lang auf dem Rücken schlafen muss, aber sonst ist alles super aushaltbar.

      Löschen
  26. hey Savanna :)
    darf ich fragen bei welchem Arzt du warst??
    habe auch vor mich in der perfcet clinic operieren zu kassen.
    mfg Claudi

    AntwortenLöschen
  27. Hi Savanna :D
    Ich wollte mich dem nächst auch operieren lassen und ich wollte das bei www.klinikamopernplatz.de/augenlidkorrektur/behandlung/schlupflider-entfernen-oberlid machen lassen und fargen, ob die das dort zu angemessenen Preisen und vorallen Dingen, ob das dort auch gut ist. Also, wenn dort jemand mit Erfahrung hat, wäre es cool wenn mich da einer bei beraten kann :)
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  28. dein bericht ist wirklich gut gelungen.. find es echt toll wie offen du darüber sprichst.. und das ergebnis ist auch super..rst
    ich hatte auch schon eine nasen op, jedoch aus gesundheitlichen gründen.. für mich war das echt schmerzhaft.. kann mir gar nicht vorstellen, wie schmerzhaft dann brust sein muss.. aber wenn man hinterher glücklich ist, dann nimmt man das bestimmt gern in kauf <3

    http://glossy-rainbow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nase war gar nichts :D Aber Brust Op Schmerzen sind auch super aushaltbar :)

      Löschen
  29. Ich denke darüber nach, mir irgendwann am Bauch Fett absaugen zu lassen. Ich bin schlank, aber habe einen Speckbauch, der mich echt stört... . Bei Medic Opti-Line in Bern hatte ich gestern eine ehrliche, intensive und sehr gute Beratung.
    Hat jemand das vor mehreren Jahren gemacht, und kann jetzt sagen, ob er immernoch damit zufrieden ist, oder eben auch nicht?
    Ich habe gehört, dass man dafür dann an anderen Stellen zunimmt.
    Ist euch das auch passiert, oder nur, wenn ihr zu viel gegessen habt? Und wie ist das dann im Alter?
    Der Körper verändert sich ja auch, und irgendwann nimmt man automatisch etwas zu...
    Wird man dann nicht "unpropotioniert"?
    Wann ist das beste Alter um so einen Eingriff zu machen? Ich bin jetzt 20...
    Und wie sieht das Ergebniss nach ein paar Jahren aus?
    Wäre dankbar über Berichte!

    AntwortenLöschen
  30. Ich finde es super sympathisch, dass du so offen darüber redest. Der Bericht gefällt mir sehr gut und die Ergebnisse sehen echt gut aus. Vorallem finde ich das deine Nase echt top aussieht (Kann man das so sagen? Komisches Kompliment :D)
    Mach weiter so, ein echt schöner Blog!
    Viele Grüße von https://zuckerwattezauberei.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  31. Hallo liebe Savannah,

    ich finde deinen Beitrag total toll! Weißt du eventuell noch wann Natacha Peyre auf Ihrem Blog über Ihre OP geschrieben hat und ob sie anatomische oder runde Implantate drin hat? Ich konnte leider nur herausfinden, dass Sie sich die Brüste öfter operiert hat und am ende durch kleinere Silikone ersetzt hat.

    Wäre super, wenn du mir helfen könntest! Finde die sehen so schön von Ihr aus.

    Liebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Savanna

    Super das du so offen darüber redest. Deine Beitrag ist fantastisch dein Ergebniss nach der BV sieht so toll aus. Meine BV wird im Herbst sein, da ich mir bei den ml noch nicht ganz sicher bin wollte ich dich fragen wie gross du bist? Ich bin ziemlich klein und möchte das es zu meinem Körper passt.

    Liebe grüße
    Sey

    AntwortenLöschen
  33. Sehr mutig hier so offen darüber zu reden! Für all jene, die noch auf der Suche nach einem guten Arzt sind: Schaut mal bei www.mooci.at rein. Die überprüfen die Ärzte auf Qualität - die Dumping-Ops die seit längerem am aufpoppen sind ja sehr bedenklich!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...