Gebackene Kürbisschiffchen

10/12/2014

Ich bin gerade ein bisschen aufgeregt, weil ich noch nie Kürbis zubereitet habe und es gerade richtig gut gelungen ist :) Es riecht in der ganzen Wohnung danach, weshalb ich richtige Herbstgefühle habe.

Der Kürbis war bei meiner Bio-Gemüse-Lieferung dabei, welche ich jede Woche bekomme und auf dem Blog von Ina (Klick) gibt es gerade wieder ein Let´s cook together mit Kürbisrezepten. Heute war ich dann sehr motiviert und habe dieses leckere Rezept probiert. Es geht wirklich supereinfach und schneller, als man denkt.


Zutaten
  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 800 g)
  • 400g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Tomate
  • 2 Esslöffel Frischkäse 
  • eine Handvoll Feta
  • etwas Käse, zum Überbacken - ich hatte mittelalten Gouda
  • etwas Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Cayenne Pfeffer und Muskat
Zubereitung
  1. Zuerst den Kürbis halbieren oder dritteln, wie ich.
  2. Danach entkernen und das Kürbisfleisch herausschneiden, sodass noch ca. 1cm übrig ist.
  3. Dann habe ich die Kürbis-Teile gesalzen, gepfeffert und mit etwas Cayenne-Pfeffer gewürzt.
  4. Jetzt kommen sie ab in den 180°C heißen Ofen, für ungefähr 20 Minuten.
  5. In der Zwischenzeit schneide ich die Zwiebel, Knoblauch, Tomate und den Lauch und brate alles gemeinsam mit dem Hackfleisch, Tomatenmark und dem Kürbisfleisch an.
  6. Diese Mischung salze ich seeehr gut. Natürlich kommt auch Pfeffer und etwas Cayenne-Pfeffer und Muskatnuss daran.
  7. Wenn das Fleisch gar ist, füge ich zweil EL Frischkäse und den Feta hinzu und lasse das etwas mitköcheln.
  8. Zuletzt brauch man bloß noch die Kürbis-Teile aus dem Ofen holen, mit der Masse befüllen und etwas Käse darüber machen. Das kommt dann noch einmal 20 Minuten in den Ofen - Fertig :)



6 Kommentare

  1. Boah, die sehen richtig lecker aus! Sehr einfaches Rezept, danke :)

    :* Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh lecker lecker! Wieso bin ich hier nur gelandet, jetzt bekomm ich aber ein klein wenig Hunger ;)
    Aber sieht echt lecker aus und möchte ich auch unbedingt probieren!

    Liebe Grüße,
    maackii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das sehe, möchte ich es auch direkt wieder essen :D

      Löschen
  3. toll dass du dabei warst :D danke für das schöne rezept!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...